Paludarium

Kailua

Erfahrener Benutzer
17. Sep. 2005
269
0
0
37
Guete Tag

Wollte fragen, ob schon irgendwer mal ein Palaudarium eingerichtet hat ???
Denn ich habe eines rumstehen........ noch leer..... und bin mir über einige Dinge noch nicht wirklich im klaren..................
Reinkommen sollen mal Anolis, Rotaugenlaubfrösche und im 120L Wasserteil Fische und Garnelen.................
Bin mir noch nicht sicher bezgl. :
- Licht, gelangt noch genügend Licht in den Wasserteil, genügt 150W HQI (es ist 90*45*90 gross), besser 2 Lampen, etc.
- Filterung, wie und wie dimensioniert (---> eher grösser schätze ich mal)
- Übergang Wasserteil-Territeil, Äste, Landteil, ..............
- Besatz, insbesondere des Wasserteils

Gruess Dani

 
Hallo Dani

Das ist auch ein Wunsch den ich mir mal verwirklichen
werde, daher bin auch ich sehr an Informationen interessiert !

Es Grüsst
Eda :)

 
Hoi Kailua!

könnte mal bei Schwager nachfragen, der hat sowas.
bei ihm leben aber nur Fische drin, und der obere, trockene Teil ist vorne offen.
Deines ist ja so wie mir ist ganz geschlossen, gell?

ich frag ihn mal bei Gelegenheit!

Gruess
Nati

 
Hoi Kailua!

Andy wusste mehr.

Also, er hat:
ein Deltaeck 1mx1mx1m (lange Seiten mal Höhe)
500 Liter Wasserteil
HQL 125 für Aquarienteil
6 Pflanzenhalogenspots à 30 Watt
Besatz: ca. 30 Neons, 3 Prachtschmerlen, 3 Skalare, 10 Sumatrabarben, ca. 10 Keilfleckbärblinge, ca. 15 Schilderwelse inkl. 12 jähriger Greis!, 3 Kampffische, Garnelen
das fällt uns gerade ein.....

wird mit aufbereitetem Regenwasser betrieben, 2 Filterkreisläufe und CO2- Anlage

funktioniert seit Jahren fehlerfrei

Das Ganze hat den Schwerpunkt auf dem Aquariumteil, einzig ein riesen Epiphytenstamm ragt aus dem Wasser.

Gruess
Nati

Luna.jpg

 
Hallo Dani.

- Licht, gelangt noch genügend Licht in den Wasserteil, genügt 150W HQI (es ist 90*45*90 gross), besser 2 Lampen, etc.
Ich denke das sollte reichen.

- Filterung, wie und wie dimensioniert (---> eher grösser schätze ich mal)
Das kommt auch etwas darauf an was für Fische du pflegen möchtest. Was hast du dir den vorgestellt, einen Innen oder Aussenfilter?

- Übergang Wasserteil-Territeil, Äste, Landteil, ..............
Das kannst du eigentlich so gestallten wie wie du es möchtest. Fals du Garnelen pflegen möchtest solltest du schauen das sie keine Möglichkeiten haben das Wasser zu verlassen. Es sollte auch noch geschaut werden das man überall gut hinkommt.

- Besatz, insbesondere des Wasserteils
Da müsste man erst wissen wie die Wasserwerte aussehen, nachher kann man schauen was für Fische alles in Frage kommen.

Möchtest du den Wasserteil lieber mit Pflanzen oder Steinaufbauten gestalten?

Gruss, Dani

 
Guete Morge

-Filter hatte ich an einen Innenfilter gedacht......... auch aus dem Grund, da der Kasten keine Löcher hat :(

-Der Übergang zum Landteil sollte eben so gestaltet werden, dass die Tiere die schwimmen gehen (Echsen, Frösche) auch wieder einfach aussteigen können.................. Garnelen kommen dann also keine mehr in Frage? Ich meine aus dem Palaudarium kommen sie nicht

-Wasser werde ich sehr weiches verwenden......... nur schon wegen den Pflanzen........... ich hätte eigentlich unter Wasser an eine Art Mangrovenwald gedacht.......................

Gruess Dani

 
Hallo Dani.

-Filter hatte ich an einen Innenfilter gedacht......... auch aus dem Grund, da der Kasten keine Löcher hat
Ich habe bei meinen Becken auch nur Innenfilter drinnen und bin absolut zufrieden damit. Ich finde die Juwel Filter sehr gut, da sie auch eine sehr grosses Filtervolumen bieten. Wie hoch ist eigentlich der Wasserteil? Hätte sonst noch einen Juwel Filter mit der Höhe von 42cm rumliegen. Der wäre sehr gut für 120L geeignet.

Eine andere kostengünstigere und super Filterung, wäre selber einen HMF (Hamburger Mattenfilter) zu bauen. Hier noch einen Link über den Hamburger Mattenfilter

Garnelen kommen dann also keine mehr in Frage?
Ich würde eher auf die Garnelen verzichten. Was auch noch zu sagen ist, wenn du Garnelen einsetzt musst du auch viel mehr auf den Fischbesatz schauen. Bei grösseren Garnelen kann es sein das sie auf die Fische los gehen und bei kleinen Garnelen kann es umgekehrt sein.

-Wasser werde ich sehr weiches verwenden......... nur schon wegen den Pflanzen........... ich hätte eigentlich unter Wasser an eine Art Mangrovenwald gedacht.......................
Du meinst so im Stil von Takashi Amano ( Weiss nicht ob dir das etwas sagt)? Für weicheres Wasser gibt es eine sehr grosse Auswahl an Fischen :D . Hast du den schon eine Idee was für Fische dir gefallen würden? Was für einen Bodengrund soll den reinkommen. Sand oder Kies?

Gruss, Dani

 
Salü

Der Wasserteil ist leider nur gerade 30cm tief.................. mal schauen, werde schon irgendwas passendes finden....... oder basteln....

Amano sagt mit sehr viel......... hatte mal einen wachsenden Wald nach Takashi Amano........

Fische sollten nicht all zu viele und vorallem keine komplizierten reinkommen..........
Rote Neons denke ich passen.......... Welse habe ich noch ein paar..... denkst du es wäre möglich noch ein Päärchen Schmetterlingsbuntbarsche einzusetzen?

So......... jetzt muss ich nur noch beginnen;-)

Gruess Dani

 
Hallo Dani.

Wenn du die Schmetterlingsbuntbarsche nicht gerade züchten möchtest, geht es ohne Probleme. Auch wenn die Neons so klein sind, sind sie kleine Räuber. Meine Schmetterlingsbuntbarsche hatten auch schon viele male abgelaicht. Die Neons machten sich aber immer an den Laich ran.
Wie wäre es noch mit einem Kampffischmännchen? Die sind auch nicht heikel was die Wasserwerte anbelangt.

Gruss, Dani

 
Hallo Dani.

Wsa ich noch zu den Schmetterlingsbuntbarsche sagen wollte, sie brauchen mindestens eine Temperatur von 26 Grad.
Da müsstest ziemlich sicher das Wasser heizen.

Gruss, Dani

 
Guete Tag

Beheizung des Wassers ist sowieso vorgesehen, denn dann enfällt eine Beheizung des Landteils.......

Gruess Dani