oooch, Freiberger :D

Ishani

Benutzer
30. Okt. 2005
32
0
0
39
Hallo zusammen...

dann stell ich hier auch gleich mein Pflegi vor... Es ist ein Freiberger-Wallch und ich kenn ihr schon seit über neun Jahren. Ich kann ihn behandeln wie ein eigenes Pferd, nur dass ich nichts zahlen muss :D Da hatte ich glück!!!
Er ist nun leider schon 24 Jahre alt, aber noch sehr fit...obwohl er etwas abgebaut hat an Muskeln... Er wird geritten und gefahren... Er steht mit vier Ponys zusammen...

Nun hier einige Bilder...wer Fragen hat, soll sie ruhig stellen!!!

 
Hallo Ishani,
echt toll dein Pflegefriby :D ! Seit ich selber so ein Pferd habe, bin ich ganz begeistert von der Rasse.
Liebe Grüsse

 
Danke:)

Nicht wahr? Die Freiberger sind einfach ne tolle Rasse...kenne noch ein paar mehr, welche ich auch zwischendurch reite...und das sind auch allso super Pferde...

Mein Pflegi kommt ja aus dem Militär, hat dort Dienst getan :D Also er wurde dafür ausgebildet...das finde ich toll, denn so hat man ein Verlasspferd, welches gut geritten und gefahren wurde...ein richtiger Allrounder *nicken*

Was hast du denn für ein Fribi??? Erzähl mal, oder haste nen eigenen Thread?

 
Hallo Ishani

Freiberger sind so tolle Pferde. Besitze auch einen. Er ist 5 Jahre alt und sowas von intelligent ! Er war ein ehemaliges Schlachtfohlen, weil er die Punktierung nicht erreicht hatte. Für mich ist er das schönste Pferd auf der ganzen Welt.

Claudia

 
Hallo Claudia

Deiner ist ja auch ein ganz süsser :) Find ich toll, dass du ein sogenanntes Schlachtfohlen aufgenommen hast !!!
Hast du ihn denn dann selbst ausgebildet???

 
Hoi Ishani

Ja, ich habe ihn selber angeritten und nach meinen Wünschen ausgebildet. Ich ritt vorher schon ca 25 Jahre englisch. Dann habe ich mir Bücher gekauft und bin in die Stunden gegangen, um Topas im Westernstil auszubilden. Klar gibt es noch Sachen, die verbessert werden könnten. Aber für mich reichts. Er reagiert auf die feinsten Schenkel, Gewichts und Stimmhilfen. Er kann aus dem Schritt angaloppieren (wenn er genug konsentriert ist, sogar aus dem Stand) Er geht rückwärts und er kann den "Jog" Da ich ja nur Freizeitreiterin bin, finde ich, das reicht. :wink: Was er irgendwann noch lernen wird, ist das Seitwärts gehen. Das kann er noch nicht so gut. Da ich kein Viereck habe, muss ich ihm alles auf den Ausritten lernen.

Grüessli Claudia

 
Danke:)

Wusstet ihr eigentlich, dass der Freiberger bald vom Aussterben bedroht sein wird!!! :shock: :(

 
Nein, also ich nicht. Wie kann das denn? Nimmt sich denn niemand dessen reinrassiger Zucht an?

 
Leider nicht mehr :( Es gibt ne Interessensgemeinschaft zum erhalt des Original Freibergers: http://www.originalfreiberger.ch/index.html

Und genau diese sind langsam aber sicher nicht mehr so schnell anzutreffen... Leider werden sie ja heutzutage so sehr veredelt und hochgezüchtet, dass der ursprüngliche Charakter und das Gemüt verloren geht:( Klar gibts viele Fribis, vor allem auch Schlachtfohlen...doch schaut doch einmal, was dort noch alles reingezüchtet wird!!! Oder wenns mal ein Original Freiberger ist, will ihn keiner, weil man mit einem schweren WB weniger gern gesehen ist auf Turnieren!!!

Also: Rettet die Freiberger!!!

 
Hallo Ishani.

Das wäre sehr schade wenn es diese Pferde nicht mehr geben würde :( .
Ist einfach traurig das immer mehr Tiere vom aussterben bedroht werden.

Gruss, Dani

 
Hallo Ishani


Ich habe auch einen so eingemixten Fribi. Er hat wohl Papiere, aber in den hinteren Generationen ist von Halbblut drin. Ich finde das nicht soo schlimm. Denn der ursprünglich Typ ist halt nicht so ein tolles Reitpferd. Ich glaube, hätte man nicht noch Halbblut mit reingemischt, wäre der Fribi schon lange ausgestorben. Zum Holzrücken wird er kaum noch gebraucht, als Zugpferd möchte man heute auch lieber elegantere Pferde.

Liebe Grüsse

Claudia