Händler gesucht!

Tiana

Erfahrener Benutzer
30. Okt. 2006
337
0
0
51
Hallo ihr Lieben!

Bin grad etwas aufgeschmissen - unser Händler in Hochdorf gibt es nicht mehr! Jetzt sind wir auf Qualipet oder Hornbach angewiesen, für Fische und Terribewohner :eek: :eek: :eek:

Kennt ihr einen Händler der in der Nähe Luzern ist und gut ist? Ich habe leider keinen gefunden - dabei wollen wir wieder mit Aquarium (als Erstes) und dann auch mit Terri (wir sind noch nicht einig was - aber sicher KEINE Spinnen :shock: :shock: :shock: ) wieder anfangen (ich hatte jahrelang ein Aquarium, mein MAnn jahrelang verschiedene Reptilien).

Danke euch für gute Tipps (30 Minuten Weg sind übrigens durachaus machbar...)

 
Hallo Tiana.

Toll das ihr wieder mit der Aquaristik und Terraristik anfangen möchtet :D . Für Material, Futter, Technik usw. ist der Hornbach sehr gut, da er einiges günstiger ist als die Konkurrenz.

Für die Aquaristik gäbe es das Tropic Fish Center in Malters. Da gibt es eine sehr grosse Auswahl an Fischen und preislich auch nicht teuer. Da gibt es auch mal speziellere Fische zu finden.

Für Aquaristik und Terraristik gib es noch das amaZOOnas in Littau. Die Optik in diesem Geschäft ist sehr schön. Würde da in der Terraristik die Tiere genau anschauen bevor du dich für einen Kauf entscheidest.

Gruss, Dani

 
Hoi nDani!

Mensch, bin ich doof, das AmaZOOnas sehe ich jedesmal, wenn ich ins Coop einkaufen gehe :oops: :oops: :oops: . Da werde ich also einmal mit Junior hinspazieren und mir anschauen, was es da so alles gibt in der Terraristik - da bin ich (im Gegensatz zu meinem Mann) ja Greenhorn!

Den Laden in Malters kannte ich nicht, den werde ich mir einmal anschauen gehen, die Homepage sieht zumindest interessant aus.

Das Aquarium haben wir heute im Hornbach geholt :D , kostete die Hälfte als in allen anderen Geschäften (die gleiche Marke :!: ). Hornbach ist für solche Sachen schon gut, wenn man weiss, was man will und keine BEratung braucht. Aber Tiere würde ich da einfach nicht kaufen - ist aber reine Gefühlssache. Naja, jetzt heisst es eh einmal warten, bis das Wasser gut ist!

 
Guten Morgen

Das Zoofachgeschäft gibt es schon seit anfang Jahr nicht mehr!

In Sarmensdorf ist noch der Matwi und in Villmergen ist die Aquarium Teich was die Aquaristik anbelangt.
Für alles andere wäre in Lenzburg ein kleines Zoofachgeschäft das auch zu empfehlen ist.
Das Tropic Fish Center kann ich mit bestem Wissen empfehlen. Kaufe alle meine Fische da.

Grüessli Mäsi

 
Hi,

bestimmt eines der besseren Geschäfte.

Nur was die weichwasserFische anbelangt nicht so toll, diese werden auch in hartes Wasser empfohlen, à la..... sie werden sich daran gewöhnen. Hier um 22 Gh.....

Was ich dem Geschäft auch gutheissen kann ist, dass Osmosewasser verkauft wird, sowie Osmoseanlagen empfohlen werden.

Selber habe ich dort einmal Schokoguramis gekauft, das war vor mehr als 3 Jahren und sie leben immer noch. ( in weich saurem Wasser)

Villmergen ist die Aquarium Teich, wie Mäsi schon sagt und natürlich Malters :wink:

Gruess Brigitte

 
Hallo zusammen!

Wir waren heute in Malters und haben gestaunt, was sich hinter einem Garagentor alles verbergen kann... Jetzt haben wir die Pflanzen für unser Aquarium gekriegt, wir wurden gut beraten. Auch die Fischvielfalt hat mich beeindruckt und dass auf meine Fragen kompetent Auskunft gegeben wurde. Ich denke, wir werden auch unsere Fische in ein paar Wochen da holen, jetzt soll sich das Wasser erst einmal einpendeln

Etwas ist mir jetzt noch unklar (mein letztes Aquarium ist auch ein paar Jährchen her...): teilweise wird empfohlen, am Anfang das Wasser wöchentlich zu einer Drittel zu erneuern. Und andere schreiben, einfach so lassen, bis die Werte stimmen. Wie habt ihr das gehandhabt?

 
Hoi Zäme,

ou habe einen Fehler gemacht das Geschäft in Lenzburg heisst Top Zoo......
niemals zu verwechseln mit dem Tropic Fish Center!



Entschuldige mich sehr !!! :oops: :oops: :oops: Tut mir leid!



Selber kaufe ich meine Fische auch nur noch in Malters.


Tiana,
das handhaben wirklich viele anders. Selber wartete ich bei neuen Becken das Nitrit ab, danach machte ich einen Wasserwechsel zu 50%.
Wartete nochmals eine Woche um zu Schauen ob die Werte stabil bleiben.
Danach wieder einen Wasserwêchsel. Wenn die Werte stabil bleiben darf man natürlich die Fische langsam einsetzen, nicht alle Arten auf einmal.

Wenn man mehrere Aquarien hat, kann man den Filter bei einem neuen Aquarium mit gebrauchtem Filtermaterial der anderen Becken sogenannt "einimpfen" Dann geht es schneller. :wink:

Bei meinem ersten Becken vor ca 5 Jahren, habe ich genau den Fehler gemacht und die Fische viel zu früh eingesetzt :cry: es war ein riesen Horror. Jeden Tag 2 x Wasserwechel bis zu 70%, wegen Nitrit und einige Fische sind gestorben. Selber kannte ich da noch kein Forum. Mir hatte dann ein Fischhändler geholfen und ich entdeckte ein Forum. Danach hatte ich die Regeln eingehalten.........


Gruess Brigitte

 
Hallo zusammen!

Hier einmal ein Foto, wie mein Aquarium momentan aussieht - irgendwie habe ich das Gefühl, dass links noch eine grosse Pflanze in den Hintergrund dürfte... :?:

Unser Sohn steht morgens mit seinem Schoppen immer davor und ruft: "Fisch! Fisch!" Dabei sind es kleine Schmutzpartikelchen, die der Filter noch nicht rausgefiltert hatte... :D Jetzt ist es aber sehr klar und in ein paar Wochen sicher auch lebhafter :wink:

 
Hoi Tiana,

das im Hintergrund, ist eine Folie mit Pflanzen und Steinen auf einem Bild?

Wenn möglich würde ich links wirklich noch eine Pflanze einsetzen, sowie im Hintergrund, noch schnellwachsende Stengelpflanzen, denn die Algen werden bestimmt auch kommen.....

Die Anubia ein bisschen nach vorne nehmen, da sie langsam wachsend, sind.

Den Filter würde ich ein bisschen drosseln, wenn möglich, mit der Zeit wird es der Mulm tun. Den Eheimfilter aufs Minimum einstellen, wenn Du es nicht schon getan hast. :wink:


Gruess Brigitte

 
Hallo Brigitte

Welches ist die Anubia :?: Ich hab gar nicht nach den Pflanzennamen gefrgat :oops:

Ja, hinten haben wir eine Folie angebracht, gefällt uns besser als die nackte Wand.

Den Filter muss ich noch überprüfen,w eiss gar nicht, wie er eingestellt ist. Die Heizung habe ich schon ausgeschaltet, das Licht wä$rmt das Wasser sehr auf - vielleicht kommt dann doch eine Hängelampte drüber... Mal schauen, wie es sich entwickelt!

Danke für die Tipps, bin dankbar darum!

 
Hoi Tiana,

Ich hab gar nicht nach den Pflanzennamen gefrgat
jo stimmt hast Du nicht, sorry

Diese ist die Anubia :wink: Oder ich liege so auf Distanz gesagt völlig daneben.......

Wichtig setzt noch schnellwachsende Stengelpflanzen ein wie Cabomba, Ludwigia, und Hydrocotyle (Wassernabel),

Cryptocoryne hast Du schon die ist ideal, gut wachsend und fast anspruchslos.

Sorry will keinen Vortrag über Pflanzen halten, sie sind einfach wichtig für das " biologische " Gleichgewicht im Aquarium und dem Kampf gegen die Algen.

Wie gross ist das Becken?

Möchtest Du einmal später Fische aus dem Tanganjika oder Malawisee?

Diese Becken würden anders Strukturiert, als Becken die Fische aus Südamerika oder Asien beinhalten. ( was ich persönlich fast spannender finde, nur schon von der Bepflanzung her)

Wichtig sind dann auch die Wasserwerte. Wenn das Becken gut eingefahren ist , teste das Wasser auch auf Kh-Karbonathärte, Gh- Gesamthärte und den Ph-Wert. Wichtig ist dass Du mit Tropftest misst, nicht mit Streifentests, die sind viel zu ungenau. Auch das Nitrit mit Tropftest messen.

So siehst Du genau wie die Wasserwerte so sind und kannst später die Fische einsetzten die diese Wasserwerte benötigen.

Ausser Du denkst an spezielle Weichwasserfische, dann kann man das Wasser mit einer Umkehrosmoseanlage verändern.

Sorry jetzt habe ich Dich zugebrabbelt, Du hast ja nicht eimal danach gefragt. :oops:

Gruess Brigitte

 
Hoi Brigitte

Ich meinte, dass ich den Händler nicht nach den Namen gefragt habe - ich meinte nicht dich :uff ! Diese Foren haben manchmal ihre Tücken wenn man Gedankengänge aufschreibt und sie dann etwas missverständlich rüberkommen :shock: :lol:

Die Anubia ist auf der Wurzel angewachsen, die kann ich ja problemlos noch etwas weiter nach vorne tun! Mir gefallen Wurzeln nämlich!

Über Fische haben wir uns bisher darauf geeinigt, dass es keine Goldfische werden - vielleicht gibt es ja nächstes Jahr einen kleinen Teich im Garten? Es sollten farbige und lebhafte Fische sein, damit vor allem unser Junior was zum staunen hat, der ist ja ein völliger Fischnarr (woher er das wohl hat? 8) ). Aber ich werde michd a einmal schlau machen, da wir ja noch ein paar Wochen Zeit haben zum entschieden. Wichtig ist mir persönlich, dass es KEINE Wildfänge sind, sondern Nachzuchten. Deshalb haben wir uns ja gegen ein Salzwasseraquarium entschieden.

Unser Becken fasst 126 Liter, ist also nicht wahnsinnig gross. Weichwasserfische denke ich nicht, wir haben hier sehr hartes Wasser und für ein kleines Becken eine Osmoseanlage - ist momentan nicht Thema. Meine Schwester hatte ein 1000 Liter Becken mit Osmoseanlage, das hat mir schon gefallen, aber für so etwas fehlt der Platz... Junior ist sehr grosszügig mit seinen Spielecken im Haus verteilen :D .

Nitrit-Test ist Tropftest, den hat mir der Chef vom Tropic Fish Center ungefragt so in die Hände gedrückt :fisch - das Wasser kann ich ja bei ihm auch genau testen lassen auf alle Werte, was ich bestimmt auch machen werde.

Übrigens lasse ich mich gerne mit Tipps "zubrabbeln", nur so kann man lernen und kriegt neue Impulse. Ich setze automatisch nur das um, was mir auch gefällt :wink:

 
Hallo Tiana.

Bei meinem ersten Aquarium ist es mir etwa gleich ergangen wie bei Brigitte. Aquarium eingerichtet, drei Tage lang das Mittel Nitrivec angewendet und dann kamen die ersten Fische rein (wurde mir im Geschäft so empfohlen).
Nach ein paar Tagen hatten die Fische gegen den Nitrit zu kämpfen und ich machte zweimal im Tag einen grossen Wasserwechsel. Es hatten leider nicht alle Fische überlebt. Es wurden mir auch Otocinclus empfohlen die nachher alle starben. Kein Wunder Otocinclus gehören zu den heikleren Fische, die Weichwasser brauchen und nur in Becken die schon länger laufen eingesetzt werden sollten. Dies wusste ich damals noch nicht und kannte auch keine Foren.

Ich würde keinen Wasserwechsel machen wärend das Aquarium eingefahren wird und auf keinen Fall den Filter reinigen. Kannst noch jeden Tag ganz wenig Futter ins Becken geben, damit sich das Nitrit schneller bilden kann.
Den Filter kannst du ganz oben bei dem grauen Teil drosseln. Einfach ganz nach links drehen.

Gruss, Dani

 
Hallo zusammen!

So, habe heute das erste Mal einen Nitrit-Test gemacht: das Wasser wurde leicht rosa, 0.1 war der Wert. Also noch nicht gut, aber auch nicht zu schlecht - braucht halt einfach Geduld :oops:

Ich habe jetzt hinten links auch noch eine buschige Pflanze eingesetzt, ab und zu Futter ins Wasser gegeben (und mich von meinem Mann verspotten lassen,w eil ich das Wasser füttere :wink: ) und stelle tagsüber die Heizung ab, da die Lampen das Wasser genau auf 27 Grad wärmen. In der Nacht lasse ich dann die Heizung laufen, da das Wasser ja nicht abkühlen soll.

Daneben haben wir von meinem Vater ein zweites Aquarium (100 cm) mit allem drum und dran geschenkt gekriegt... jetzt sind wir am überlegen, was wir machen wollen. Zierschildkröten fände ich noch ganz süss, aber momentan bis nächstes Jahr machen wir noch nichts - zuerst soll das 1. Aquarium sich einspielen. Und mein Mann möchte ja auch noch sein Terri einrichten... Ich befürchte fast, unser Zoo wächst wieder! :shock:

 
Hallo Tiana.

Warum lässt du die Heizung nicht auch am Tag an? Wenn sie richtig eingestellt ist und das Wasser hat eine Temperatur von 27 Grad, stellt sie automatisch ab.

Gruss, Dani

wasistdas2.jpg

 
Hallo Dani!

Had das doofe Ding bisher nicht gemacht - jetzt habe ich es auf 25° runtergeschraubt und jetzt funktionierts. Habe es gestern ausprobiert weil ich einmal die Heizung schon vergessen habe... Bei 27° eingestellt ist es mit Lampe irgendwie immer auf 31° hoch!

wasistdas1.jpg

 
Hallo Tiana.

Es ist bei vielen Heizungen so, dass man sich nicht auf die Skala verlassen kann. Da muss etwas gepöbelt werden bis die Temperatur stimmt.

Gruss, Dani