Verstossener kleiner Kater

siijaa

Neuer Benutzer
17. Mai 2006
19
0
0
39
Hallo zusammen

Ohhhhh, was kommt mir wieder zugeflogen.... gestern war ich mittags bei den Nachbarn (Bauernhof) essen. Der Sohn (schon ein Mann :wink: )kam dann zu mir und meinte, oben auf dem Hof ist ein kleiner Kater, der von seiner Mutter verstossen wurde und seit 1.5 Tagen da oben liegt und brüllt. Ob ich mich kümmern könnte (bin hier als "Tierretterin" verschrien :roll: wobei das v.a. vor der Geburt meines Sohnes war, jetzt is die Zeit deutlich knapper...) sonst müsste er ihn wohl umlegen... Ich also nach dem Essen hoch. Wir haben ihn dann gefunden, eiskalt, noch schwach am mautzen, total steif (wie tot oder in krämpfen!), halb offene augen, offenes maul. ich dachte, das kann man vergessen, den armen tropf.... ich hab ihn sofort unters t.shirt an die haut genommen und angefangen erst vorsichtig, dann etwas stärker zu massieren. und tatsächlich, das mauzen wurde immer mehr. schnell runter zu uns nach haus, mieze auf die wärmflasche und weiter massieren. meine sista is währenddessen zum tierarzt gedüst und hat ersatzmilch geholt. die haben wir ihm dann gegeben, ging nach etwas übung nicht schlecht. ich hab dann aber gesehen, dass ca. 1 cm vom darm beim Kater rausgekommen ist :oops: so haben wir ihn doch nochmal dem TA vorgestellt (da is der Darm aber wieder von alleine reingegangen und der Kleine war schon putzmunter im Vergleich zu vorher...).Ob ers jedoch schafft is nicht ganz raus. bisher hat er noch nie "gross" gemacht, jedoch viel Pipi (animieren ihn jedes Mal nach dem Fläschen geben). Ausserdem mauzt er extrem viel und das zerrt doch bei aller Liebe an meinen Nerven, wenn auch noch mein Spross dazwischen rumrennt. Wenn er also nicht schläft (auf Wärmflasche in Tüchern) brüllt er... Habt ihr einen Tip? ev. ein Kuscheltier mit wecker drin oder so, dass er sich nicht so einsam fühlt? oder ich schlepp ihn die ganze zeit unter dem t-shirt rum? allerdings arbeite ich vormittags, muss ihn also dann alleine lassen und hoffe, er kommt zurecht. hab ihm vorher nochmal die flasche gegeben und neben seine kiste mit frischer wärmflasche auch ein schälchen mit katzenmilch gestellt.... wenn er ruhig wär, könnt ich ihn mit ins büro schleusen, aber die schreinde mieze hört man in allen räumen :wink: er ist übrigens ca. 2-3 Wochen jung. Ich denke, ich könnte auch schon mal Welpenfutter versuchen, oder? Meinem Gefühl nach kommt er durch. Bloss die Sache mit dem grossen geschäft macht mir Sorgen. wie oft wäre normal? allerdings hat er halt auch geschätzt 1.5 tage nichts gekriegt...

grüessli, die vom nachts büsi und kind fläschengebende entsprechend müde lisa

PS.: Fotos folgen, meine kamera is nicht aufgeladen und ich finde das kabel nicht...

 
Hallo Lisa

Ich würde rein gefühlsmässig sagen, dass er heute oder morgen dann schon mal sein Geschäft verrichten sollte... Wenn Du Dir unsicher bist, frag doch einfach mal telefonisch beim TA nach.
Das mit dem Wecker würde ich mal ausprobieren, wenn er Dich schon als Ersatzmama akzeptiert, kannst Du es auch mal mit einem T-Shirt oder so probieren, welches nach Dir riecht.

Grüessli und erhol Dich gut

Christa

 
Huhu sijaa

Also ich ich habe schon 12 katzenbabiesinsgesamt aufgezogen und ich muss sagen, da hast du dir einen fulltimejob ausgesucht :roll: .
Also wie schwer ist das Kleine den jetzt?
Also als aller erstes das Kitten muss den tag durch alle 2 stunden sein Fläschchen haben, das heisst du musst jemand suchen der dir das kätzchen füttert wenn du weg bist, das ist sehr wichtig!! wenn es zu leicht ist musst du es sogar auch noch nachts all 2 stunden füttern. dann musst du schauen dass beim trinken das Kleine sich nicht verschluckt, sonst kriegt es eine Lungenentzündung, also halte es aufrecht beim schöppeln.Dann muss man nach jeder Fütterung, das baby massieren, nehme dazu ruhig etwas Babypuder an den Finger weil sonst der bauch ziemlich wund wird.Masiiere es auch etwas weiter unten damit es urinieren kann.Ich habe das immer so arrangiert dass meine kitten jedes 2te mal gekotet haben, dies ist sehr wichtig weil es sonst an blähungen sterben kann!!Falls es nicht geht mache einen schuss olivenöl in die Kittenmilch und dann heissts massieren was das Zeug hält, ich habe anfänglich bis zu einer stunde und länger massieren müssen. Du kannst die Milch auch mit Fencheltee anrühren, zur unterstützung, aber nur ca 2-3 mal.
Ich habe meine Kitten anfänglich immer in einer Katzentransportkiste gehalten, die Wärmeflasche nur auf einer Seite damit es wählen kann ob es warm möchte oder lieber nicht so.
Nun als erstes ist es sehr wichtig dass du so schnell wie mglich jemand organisierts der dir das Kitten füttert in deiner abwesenheitszeit, weil wenn es nicht all 2 stunden bekommt, sehe ich nicht soviel hoffnung :cry:
Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfühgung. Viel Glück den Kleinen.

lg shena

 
Hallo Sijaa!

ja da hast Du schon viele ausführliche Tips erhalten.

ich wünsche Dir viel Geduld und Nerven, so dass die Story schlussendlich von Erfolg gekrönt ist.

würde mich freuen, wenn Du uns auf dem laufenden halten könntest.

viel Glück euch!

liebe Grüsse
Nati

 
@shena: Danke für die super Tips! Das mit dem Olivenöl & Babypuder wusste ich noch nicht. Leider is bis jetzt noch nichts gekommen... :oops: Ich hab schon das Gefühl, dass der Bauch voll/gebläht ist... :cry:

Ich hab den Pfupf nun mit im Büro. Grad springt er hier ein bisschen rum, sonst is er unter meinem Schreibtisch im Korpus und fühlt sich sichtlich wohl :wink:

 
Hallo siijaa

Er springt schon rum? dann ist es mit grösster warscheinlichkeit schon 3 wochen oder drüber. Hat der Kleine auch schon Zähne? Wenn ja kannst du ihm schon Juniornassfutter geben zum fressen, das mit den Blähungen musst du unbedingt in den griff bekommen. Da heisst es einfach massieren massieren und nochmals massieren, unbedingt. Wie schwer ist den der Kleine? Stelle ihm doch mal ein schälchen mit nassfutter(junior) hin und er sollte dann eigentlich schon fressen können, wenn er schon rennen kann. Ich habe dich bei Messenger geaddet, aber du bist leider nie online :( . Es ist für mich nun ziemlich schwierig dir tipps zu geben wenn ich nicht in etwa weiss 1. wie alt er ungefähr ist(auf jeden fall nicht 2 wochen) 2. Wie schwer er ist? und 3. Ob er Kittenfutter frisst....
Was ich weiss ist dass du ihn unbedingt massieren musst und dass ziemlich dringend und solange bis er kotet, das kann wie geschrieben über eine stunde dauern.
lg shena

 
hallo siijaa

ich kann da shena nur beipflichten. du musst solange massieren bis das katzenbaby kotet, das ist sehr wichtig.

ich kenne das von meiner mutter. sie musste auch schon kitten vom ersten tag an (und das ist der horror, kann ich dir sagen) aufziehen. da musste man achten, dass sie sich nicht verschlucken (sehr gefährlich) und die halbe nacht war sie wach um die büseli zu füttern. hat sich aber immer gelohnt, haben alle überlebt. ich weiss noch, dass meine mutter immer total übermüdet war. hatte kaum geschlafen.

meine mutter rührt die katzenmilch immer mit tee an. ich denke, da das kitten schon etwas älter ist, ist es ein bisschen "einfacher". ich würde das kitten auch immer wiegen und aufschreiben wie schwer es ist. so hast du einen überblick und siehst ob es abgenommen hat oder nicht. bei so kleinen kätzen variert das gewicht extrem, wenn es einmal gepinkelt hat, ist es sofort wieder ein paar gramm leichter.

ich hoffe das hilft dir ein bisschen und das kitten kommt durch.

viele liebe grüsse

dama

 
Hallo zusammen :) Sorry, ich bin immer so im Schuss, hatte kaum zeit online zu gehen :wink: Der Kleine is wohl auf! Hab massiert wie, gesteichelt, liebe gegeben wie verrückt und er is putzmunter, macht sein Geschäft jetzt regelmässig. Gestern Mittag das erste Mal. Der Kot war ziemlich hart, drum hab ich in der nächsten Milch profylaktisch (?) 3-4 Tröpfchen Olivenöl beigefügt. jetzt fluscht es gut (aber kein Durchfall!) :wink: Er stakelt auch schon im Zimmer/auf unserem bett rum, will die ganze Zeit schmusen und fängt sogar langsam an zu spielen. ich denke auch, dass er älter ist! so ca. 4 Wochen. Er war wohl so unterernährt und fertig und sah darum jünger aus. Nach dem nächsten Geschäft und vor dem nächsten Füttern werde ich ihn wiegen. Aber ich denke, er hat schon ziemlich zogelegt im Vergleich zu Mittwoch, als wir beim TA waren (260 gr). Bäuchlein is auch immer weich. Ich hab ihm heute daher Nassfutter angeboten. er hat ca. 1/2 Esslöffel genommen. Für heute reicht das erst Mal oder? Ich denke, man sollte das langsam steigern, wenn der Bauch/Stuhl gut bleiben. Die Milch kriegt er natürlich regelmässig normal weiter.
Wir haben ihn übrigens gestern auf den Namen Nesquick getauft :D Wobei er von meinem Sohn (18 Monate) sowieso nur sehr lauf BüüüüüSSSSSSSSIIIIIII gerufen wird :wink: Die neuen Besitzer können ihm dann einen "richtigen" Namen geben, wenn sie wollen :wink:
Das Ladekabel meiner Cam hab ich jetzt auch gefunden! Werde also mal versuchen, schöne Fotos hinzubekommen :wink:

Tschüss ihr lieben und vielen Dank für eure Unterstützung!!

 
Huhu Siijaa

Schön dass es gut geht mit dem Kleine, du darfst dem kleinen ruhig soviel nassfutter anbieten wie er möchte, die wissen meistens selber wenn sie nicht mehr können.Wenn er schon so alt ist, kannst du ruhig die milch in einem schäli anbieten, probier es doch mal, aber schöppele müsstest du ihn eigentlich nicht mehr, dann kannst du ihn auch ruhig über mittag zu hause lassen und ihm das Futter hinstellen, auch nachts kannst du durchschlafen :D

Ich freue mich schon auf die Bilder
lg shena

Ah fast vergessen, du kannst ihm unter das Juniorfutter auch nutrical ein ergänzungsgel reinmischen das bekommst du beim Tierarzt.

 
HAllo Sijaa!

das schien ja ein voller Erfolg zu sein!

gratuliere ganz herzlich zu Deiner bestenden "Ammenprüfung"!

liebe Grüsse
Nati

 
Hallo Zusammen

Also ich habe auch schon ein Katzenbaby aufgezogen, dass war erst ein paar Tage alt. Es hat auch immer gemaunzt, weil es nicht alleine sein wollte. Ich habe dann im Büro nachgefragt, ob ich es mitnehmen darf, wenigstens für 2-3 Wochen. Es wurde mir gestattet und so habe ich es in einer Schachtel unters Pult gestellt. Wenn es nicht alleine sein wollte, dann habe ich aus meinem Pullover einen Beutel gemacht. Dazu habe ich ein paar Schliessnadeln genommen und den Rand einfach am oberen Teil des Bauches fest gemacht. So wurde ich zum Känguru :lol:

Gruss Claudia