So, Jetz ist aber Genug!

Plant

Neuer Benutzer
30. Apr. 2007
16
0
0
28
Leute, ich habe es satt!!!!! :!:

Ich meine, überall hört man davon, ach oh jeh, der Panda ist am aussterben, ach oh jeh, mann verpestet die luft mit Autofahren usw.! :?

Man muss Etwas tun! :!:

z.B. Der Spix-Aras ist wirklich von dem Aussterben bedroht, mit nur noch 74 Exemplaren, keiner davon in Freier Wildbahn!!!!

Und, das leztens, wo das Kaninchen gestohlen und Angezündet worden war!!! :evil:

Oder Der Wahlfang in Japan :evil:

USW.

Und immer zusehen, Bringt mich zum Heulen!!!!

Kommt, wir tuen entlich etwas dagegen!!!!!!

Irgendwas, mir egal, das können wir ausmachen, aber bitte hilft mit!!!!!!!

Wir müssen dieser Erde Sorgetragen, denn wir habennur eine, und ein ausgestorbenes Tier kommt auch nie Wieder!!!!!

Tschüss, PLANT :(

 
Guten Morgen

Verstehe mich jetzt bitte nicht falsch, aber es ist ein Natürlicher gang der Natur, dass gewisse Tiere und Pflanzenarten aussterben. Dafür kommen neue zum Vorschein.
Was ich hingegen nicht begreiffe, wie man ein Tiere Quälen. Da werde ich selbst zum Tier. Kleines beispiel: Ich bin ein leideschaftlicher Angler. Ich war an meinem Haussee und da kam ein anderer Angler. Er hatte vor mir Glück und fing eine Felche. Anstatt sie zu Töten hat er sie einfach in einen Platiksack getan und im Rucksack verstaut. Ich habe ihn darauf hingewissen. Er meinte nur Blablabla und ich meinte Pflatsch. Uups der Typ kann ja gar nicht Schwimmen. Pech, ist nur 2 Meter Tief. Er konnt sich an Steg festhalten und hat geflucht wir ein Rohrspatz. "Bist du nicht ganz normal?" Doch, aber deine Felche im Rücksack braucht Wasser zum überleben und dummerweise hattest du den Rucksack noch an. Als er sich wieder beruhigt hatte, so nach 20 min habe ich ihm aus dem Wasser geholfen. Als erstes hat er die Felche aus dem Rucksack genommen und sie mir geschenkt. Das behalt den blöden scheiss Fisch. Das schönste daran war, sie hat noch gelebt. ich habe sie dann wieder zurückgesetzt.

Grüessli Mäsi

 
Hallo

In der Tat machen einem die vielen Meldungen in den Medien über den achtlosen Umgang der Menschen mit der Natur mühe...

Auch mir liegen solche Dinge schwer auf dem Magen... was Du dagegen tun kannst ist aber leider ziemlich beschränkt. Man kann natürlich grosse Institutionen, die sich genau mit diesem Thema beschäftigen finanziell oder durch Mithilfe unterstützen (WWF; Greenpeace etc.).

Man kann aber auch in seinem eigenen Wirken etwas verändern... bewussterer Umgang mit Wasser, Strom, dem Verwenden des Autos und vieles mehr.. ein kleiner Beitrag und doch ein sehr wichtiger :roll:

Um den Pandas, Aras und anderen Tierarten zu helfen, die vom Aussterben bedroht sind, gibt es leider nur wenig... Aber wir können achtsam sein und hinterfragen, damit nicht noch mehr Tiere vom Aussterben bedroht werden. Das Beginnt beim Einkauf der Lebensmittel (woher kommen sie, unter welchen Bedingungen werden sie gewonnen) und und und... Es schockiert mich auch immer wieder, wie unüberlegt gewisse Menschen sind. Vor zwei Jahren habe ich ein Paar Palmweber erhalten... Wildfänge. Wie kann man in der heutigen Zeit noch Wildfänge gutheissen und sogar durch einen Kauf unterstützen??

Oder so wie Mäsi schrieb (musste schmunzeln ab seinem Erlebnis :wink: ), da eingreifen, wo wir Unrecht direkt erleben.....

DSC00659.JPG

 
Hallo Mäsi.

Verstehe mich jetzt bitte nicht falsch, aber es ist ein Natürlicher gang der Natur, dass gewisse Tiere und Pflanzenarten aussterben.
Da bin ich nur zum Teil deiner Meinung. Es ist auch an sehr vielem der Mensch schuld das gewisse Tier- und Pflanzenarten aussterben. Wie zum Beispiel die Rodung vom Regenwald, Jagd usw.

Zu deiner Geschichte kann ich nur sagen, super gemacht :lol: . Solche Erlebnisse bringen mich auch zur totalen Wut.

@Plant

Man muss Etwas tun!
Da hast du vollkommen recht. Es gibt viele Leute die gerne Tiere haben aber etwas gegen die Zoos haben. Solche Leute kann ich nicht verstehen. Viele Zoos setzen sich ein für die Erhaltung verschiedener Tier- und Pflanzenarten. Es gibt auch Schutzgebiete und Nationalparks die etwas gegen die Ausrottung unternehmen.

Wie Karin schon schrieb, kann man da entweder aktiv mithelfen oder finanziell unterstützen.

Gruss, Dani

 
Wenn man so die Tierinserate anguckt, dan sind praktisch alle von besitzern, die die Freude daran verloren Haben!

Aber zum Glück gibt es für das Tierheime, nur die sind Teilweise auch überlastet!!!!!

Aber, ich weis, alles muss erneuert werden, auch im Terreich, doch solange wir Daran schuld sind, ist das NICHT OK!!

Aber, mann müsste Unterschriften sammeln, oder sachen basteln & Verkaufen und das erlöste Geld Spenden, z.b WWF oder so....

Oder gegen das leerfischen der meere, müsste man auch etwas tuen!!!!

NUR, WAS MACHEN WIR DAGEGEN???? :(

Auch, ihr müsst mal auf YOUTUBE gehen, und nach Leben und Sterben in der Eierindustrie suchen!!!

Die sind auch kein Fleckchen rein!!!!

Algemein finde ich, Der Mensch hat sich selbst veraten, und dürfte schon lange nicht mehr würde und Stolz haben (nein, nicht alle ind den Selben Topf werfen, es gibt auch Faire leute, den Tieren Gegenüber!!!

Tschüss, Plant

 
Hallo Plant

Ich verstehe Deine Wut... aber gegen die von Dir genannten Dingen können WIR etwas tun. Jeder in seinem kleinen Bereich. Denn, warum werden die Meere leer gefischt, warum werden Eier immer billiger produziert und so weiter? Weil es Abnehmer gibt, der Konsument am Ende der Kette ist der Grund...

Nur, wenn ein jeder bewusster damit umgeht, kann auf Dauer etwas bewirkt werden.

Ich achte sehr bewusst darauf, was ich kaufe. Gemüse und Obst gibt es bei uns, wenn es hier in der Schweiz "Saison" ist. Ich muss dann halt einige Wochen länger warten, bis wir Spargeln auf dem Tisch haben, dafür sind sie vom Bauer aus dem Dorf... Bei allem anderen ist es ebenso. Es geht darum zu verkaufen und wenn der Konsument kritischer wird, und nicht mehr einfach auf der irrigen Welle "geiz ist geil" mitreitet, dann werden die Produzenten ebenfalls zum Umdenken gezwungen...

Frag mal Deine Eltern, nach welchen Kriterien sie einkaufen.... Sind alle Eier (auch die bereits hartgekochten oder solche, die in einem Fertigprodukt enthalten sind) allesamt aus Freilandhaltung, achten sie darauf, woher das Fleisch stammt, das gerade Aktion ist etc.?

Da kannst Du etwas bewegen :wink: ... zum Nachdenken anregen und der Umwelt etwas zu liebe tun :D

Die Idee etwas zu basteln und zu verkaufen ist aber auch gut... aber aktiv etwas für die Umwelt tun wäre mir persönlich lieber. Also Abfall in einem Wald einsammeln oder so was, damit tust Du aktiv etwas gutes :D