Ratte krank! Kann mir jemand helfen?

MeerisMom

Neuer Benutzer
31. Okt. 2007
6
0
0
37
Hallo zusammen,

war am Dienstag beim Tierarzt mit meiner Süssen. Denn sie sieht so krank aus (nicht mehr so aktiv wie sonst, koordinationsprobl. , wenn sie frisst, hält sie es nicht mit den Pfoten fest, wie sonst auch und sie kann nur winzige Stückchen essen.) Abgenommen hat sie auch und lässt sich PLÖTZLICH lange streicheln.
Sie ist übrigens im Aug. 1 Jahr alt geworden!

Was ist nur mit ihr los??? Ich mache mir grosse Sorgen!!

Mein Tierarzt hat leider nichts gefunden, weder Tumor, noch Erkältung oder sonstiges. Sie wäre vom abchecken her gesund und er könne keine Probleme feststellen, meinte er weiter! Als ich fragte, ob es Altersbeschwerden sein könnten, meinte der T.A. nur: Nein, denn meine Ratte wäre noch nicht alt, eher jung, da sie heute über 3 Jahre alt werden.

Aber irrgend etwas muss doch sein... Denn ihre Schwester ist gesund und fit wie jeher. Und es ist ja vorallem plötzlich aufgetaucht... :cry:

Muss ihr nun tägl. vorsichtshalber Antbiotika, aufbaumittel und Vitaminpräperate geben.

Hat das schonmal jemand erlebt?? Oder kennt sich da einer aus?? Ich bin dankbar für jeden Rat und Tipp!

Dickes Danke im voraus!!!

Liebe Grüsse

 
Hi MeerisMom

Habe nun schon seit über 10 Jahren immer wieder Ratten und bei meinen eigenen sowie bei Bekannten sowas erlebt wie du schilderst.

Meine Ruby war etwa 2 Jahre alt als sie genau die selben Anzeichen zeigte wie deine. Musste sie dann von Hand aufpäppeln und Antibiotika geben. Es ging ihr dann bald besser. Aber nach zwei Wochen hatte sie einen "Rückfall", es ging ihr viel schlechter als beim ersten mal und musste sie erlösen. Leider nützt bei den Rattis nicht viel wenn sie erstmal richtig krank sind, die meisten erholen sich erst gar nicht mehr vollständig und es geht bald wieder bergab.

Du kannst es mit Antibiotika versuchen und sie am besten im Auge behalten. Vielleicht mehrmals am Tag von Hand füttern oder - wenn im Käfig - kontrollieren beim füttern. Es kann evtl. vorkommen, dass ihre Schwester ihr das Futter wegnimmt und sie nicht genug kraft hat um sich zu wehren (war bei meinen so).

Hoffe deinem Ratti gehts bald wieder besser..

Grüsse
mry

 
Ich danke euch vielmal für die Antworten.

Habe sie gestern für das essen herausgenommen, da ihre schwester wirklich alles wegfrisst. :? leider wollte sie nichts fressen, also habe ich ihr Banane, Trauben und ganz wenig Kiwi püriert und auf einen Kaffelöffel gegeben und voilà; sie hats gefressen.

Ich vermute stark, dass sie entweder etwas an den Vorderbeinchen oder im Mund hat... Denn wie gesagt, sonst wäre sie gesund und fit...

Ach.... immer diese Krankheiten, wo sich kein Arzt auskennt...! Ich hoffe so, dass sie wider gesund wird!! :cry:

Danke nochmal!!!

Liebe Grüsse MeerisMom und mein Sorgen-mädchen

 
Bei MS kommt oft ne Kaumuskelschwäche vor, ich weiß nicht, wie das bei Rattis ist.

 
Hallo Meerismom

Was hat der Tierarzt den genau untersucht?Leider ist es häufig so dass sich Tierärzte nicht sehr gut auskennen mit Ratten und dren Krankheiten.
Ich denke deine Ratte wird nicht gesund sein wenn sie so ein Verhalten aufzeigt.
Leider kann es bei Ratten auch oft sein, dass sie einen inneren Tumor haben und dies ist meistens nur durch einen Bluttest festzustellen.
Ich würde noch eine zweite Tierarztmeinung einholen.
Gerne kann ich dir per Pn eine gute Adresse geben von einem tierarzt in Basel.

lg shena

 
Hallo MeerisMom.

Ich wollte mal nachfragen wie es deiner Ratte geht und was du unternommen hast?

Gruss, Dani

Kenzo Frühling.JPG

 
Hallo Dani,

Danke der Nachfrage! Bin zue einem neuen Tierarzt gegangen (Dr. Tolone). Er hat sich richtig Zeit gelassen und sie genau untersucht. Ich bin richtig zufrieden mit dem Tierarzt...

Nun ich muss meiner Süssen jetzt ein Breitband-Antibiotika geben im Zusammenhang mit Vitamintropfen. Der Arzt hat vieles vermutet, aber er konnte keine def. Diagnose geben.

Wir haben festgestellt, dass sie das linke Pfötchen und der Schwanz nicht so bewegt, wie es normal wäre... Der T.A. kann aber noch nicht feststellen, ob es eine Lähmung der ganzen linken Seite, oder nur das Beinchen und der Schwanz ist... Er denkt, es ist etwas Neurologisches. Zusätzlich hat sie untertemp., ihr Kot war (!) etwas hell und sie ist ziemlich dünn geworden.

Sie ist nun in Krankenquarantäne, gebe ihr tägl. die Medis, schaue, dass sie immer schön warm hat und gebe ihr hochwärtiges Katzenfutter (T.a. hat das so empfohlen).

Vom bewegen her geht es ihr etwas besser und ihr Kot ist nun auch wieder "normal"...

Jetzt hoffe ich nur noch, dass es ihr bald VIEL besser geht!! ...und dass meine Meerschweindame ENDLICH Ihr Junges bekommt, nach 68 Tagen... !!! :?

Vielen Dank fürs Nachfragen! Ist echt lieb von dir!

Liebe Grüsse
Steffi

 
Hi Steffi

Find ich gut dass es deinem Ratti wieder etwas besser geht und dass Du zufrieden mit Dr. Tolone bist :D

Grüsse
Miryam

 
ja dank dir nochmal ganz herzlich!!! :D

Ist echt ein toller und guter Tierarzt!!! :lol:

Halte euch weiter auf dem laufenden, muss jetzt drum meiner Süssen ihre Medis geben!...

Liebe Grüsse

MeerisMom und Krankes Näschen