Kotfressen

ljouba_06

Benutzer
06. Jan. 2008
50
0
0
43
hallo hundefreunde
wir haben ein etwas ekliges problem mit unserer jungen barsoihündin. seit dem 1.tag da sie bei uns lebt (mit 3 1/2Mt.kam sie zu uns), frisst sie kot. den eigenen, aber auch gerne den der anderen (haben noch 3 andere hundis). als sie ganz frisch bei uns war, hat sie doch tatsächlich gekackt, sich blitzschnell umgedreht und das ganze fressen wollen! :eek: :eek:

da sie rasch und gut gemerkt hat, dass ich wir mit ihr schimpfen und auch sehr bemüht sind, ja immer alles rasch zusammenzunehmen, macht sies heimlich, d.h. ich habe keine gelegenheit, sie in flagranti zu erwischen. sind die 4 mal ungestört draussen gewesen, kann ich sicher sein dass sie wenn sie reinkommt aus dem maul stinkt wie ein robidog...

also lassen wir die hundis nicht mehr in den garten ohne dass wir dabei sind. kommt noch dazu, dass die 4 hundis 3mal am tag rauskommen, es wird also nicht was weiss ich wieviel gesch.... im garten! aber wenn, dann findet sie ihn immer sofort oder sie macht sich rasch ein häufchen :) :) :) (so kommts uns zumindest manchmal vor).
trotzdem möchte ich gerade im sommer, wenn wir alle draussen sind, doch mal für 5min. reingehen können, ohne dass sie einen kaktus setzt und diesen dann genüsslich verspeist!

dass sie einen nährstoffmangel hat kann man glaube ich ausschliessen, sie hatte ein spezial-welpenfutter plus noch ein multivitaminpräparat. inzwischen ist sie 13 monate alt und bekommt dasselbe wie die anderen, trockenfutter, manchmal mit fleisch, manchmal mit fisch oder teigwaren verfeinert, plus das multivitaminpulver für schnellwachsende und grosse rassen, aber sie frisst nach wie vor ihre "delikatesse" wenns die möglichkeit gibt.

klar, das kommt vielleicht noch 1-2mal im monat überhaupt vor, aber meine bindung zu ihr leidet etwas darunter, ich ekle mich immer dermassen vor ihr dass ich sie am liebsten wegsperren würde, kanns echt nicht verstehen was daran schmackhaft sein soll, also ignoriere ich sie meist den rest vom tag. einfach weil ich gar keine lust mehr habe mich mit ihr abzugeben. und das macht natürlich dann schon sehr traurig, gerade wenn sie so vor einem liegt und mit den kulleraugen fragend guckt was das wohl soll, dass sie gerade inexistent ist für mich!

danke für eure antworten und grüsse
alexandra

 
Hallo Alexandra

Erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum! :welcome

Wir hatten dieses Kotfressen-Problem auch einmal mit unserem Hund, der hatte aber eine Darmkrankheit und konnte dadurch keine Nährstoffe mehr im Körper aufnehmen. Er bekam dann eine spezielle Nahrungsergänzung vom TA, weil Kotfressen auf einen bestimmten Vitaminmangel hinweist. Obwohl du ja schreibst, dass du zusäztlich Vitamine gibst.

Hast du schon einmal mit deinem TA über das Problem gesprochen? Vielleicht hilft ja ein Vitaminpräparatwechsel ja schon! Dass du deinen Hund so nicht mehr in der Nähe haben möchtest kann ich gut verstehen, ging mir mit unserem Hund damals auch so... und dabei war es mein Liebling!

 
Hallo

Das mit dem Kotfressen ist so eine Sache... es gibt da unzählige Meinungen (z.B. jene von der Mangelerscheinung).

Selber habe ich fest gestellt, dass es (zumindest kommt es mir so vor) mehr Hündinnen betrifft als Rüden. Und es meiner Meinung nach mehr eine veranlagte Unart ist.

Leider ist dem Problem meist gar nicht so einfach Herr zu werden. Ich selber habe damit zum Glück kein Problem, daher auch keine konkrete Erfahrung...

Aber sicherlich ist der erste wichtige Schritt, dass sie schlichtweg gar nicht mehr dazu kommt. Sprich: sie darf nicht mehr mit den anderen raus in den Garten. Wenn sie es auf Spaziergängen macht, dann ist sie entweder an der Schleppleine oder kriegt einen Maulkorb drauf etc..

Eine Kollegin von mir hat einen Flat, der das macht. Wenn sie ihn mit nimmt zum Reiten trägt er einen Maulkorb. Er hatte nämlich schnell kapiert, dass ihre Reaktion viel zu langsam ist vom Pferd herab :roll:

Eine andere schwört darauf, dass es besser wurde, seit sie ihren Hund barft. Einige sind der Meinung, dass nur schon die Verfütterung von rohem Pansen Abhilfe schaffen würde...

Sorry, hätte Dir gerne DEN Tipp gegeben, der das Problem löst...

 
hallo ...

wenn du bei tante google "koprophagie" (fachausdruck für kotfressen) eingibst bekommst du jede menge infos. allen gemeinsam ist, dass das kotfressen verschiedene ursachen haben könnte je nach hund, haltungs- und ernährungsbedingungen.

fazit: es gibt nicht DIE antwort schlechthin auf das kotfressen.

lass mal dein doggi durch einen tierarzt untersuchen ob nicht eine mangelerscheinung vorliegt ... ansonsten sollen joghurt, käse, micromineralien, vitamin k, etc. teilweise helfen!

gruss
agradable

 
hallo zusammen!

dank erst einmal für eure tips!
das mit dem barfen, damit wurde sie bei der züchterin aufgezogen und meinem eindruck nach frisst sie kot seit dem ersten tag da sie bei uns ist. muss sie also schon in der kinderstube so gehandhabt haben :( :(

der tierarzt meinte, es sei eine unart, fehlen würde ihr nichts.
und so machts uns auch eher den eindruck. sie machts nämlich egal ob gerade fütterungszeit war, ob sie hunger hat, ich habe schon mit käse im futter, als gutzi oder mit geraffelten äpfeln im futter probiert.
langsam denke ich echt, es muss gar nicht sein dass ihr das so unbedingt schmeckt, sondern dass es wirklich ein doofer tick ist den sie seit klein auf gewöhnt ist und den man ihr leider wohl nicht früh genug ausgetrieben hat!
deshalb sind wir ja auch langsam echt ratlos...

das mit dem maulkorb werde ich bestimmt mal so durchziehen, das gibt wenigstens eine gewisse sicherheit (befürchte nur, dass ich den das eine oder andere mal putzen muss am anfang bis sie checkt dass da nichts mehr geht... :lol: :lol: ).
und wir werden weiterhin natürlich darauf achten, dass sie nicht unbeaufsichtigt draussen ist.

ausserdem auch danke für den fachausdruck, werde tante google befragen :)

grüsse an euch alle und danke schon mal!
alexandra und "stinki-ljouba"

 
Hallo Alexandra!

auch ich heisse Dich ganz herzlich Willkommen hier
e010.gif
e010.gif
e010.gif


wenn Du magst könnte ich Dir auch eine Adresse einer Naturheilpraktikerin zukommen lassen, vielleicht hätte sie noch den einen oder anderen Tip/Mittelchen

Grüsse

Nati

 
hallo nati

ja, wieso nicht? ich denke wenn ich alles durchprobiere,irgendwann wird was fruchten.
einen kleinen erfolg hatten wir heute schon: habe dank dem tip mit google einen beitrag gelesen, dass man haufen mit einem scharfen gewürz, z.b. cayennepfeffer, bestreuen soll.
gelesen, getan. mein mann streut also scharfes paprika auf den heute frisch gemachten haufen und entfernt sich langsam.
schon pirscht sie drauf los, meint mein mann ist weg, riecht dran und - dreht sich sofort weg und niest! :D :D
da herrscht doch schon mal freude!

hoffe es geht weiter so und wir werden das problem in den griff kriegen...

grüsse, alexandra

 
hallo ljouba_06
Ich hatte ja meinen zukünftigen 2. Hund auch ein paar Tage hier in den Ferien . Da habe ich auch bemerkt das sie Kot frass. aber auf abruf sein liess. Mein Rüde macht das gar nicht. ps du wohnst nicht so weit weg von mir. Gehst du in Zofingen in die Hundeschule?

an alle ist es so wie ich hier herausgelesen habe dass das eher die weibchen machen?

 
Hallo Leute.

Jasper gehört auch zu den Kotfressern und er ist männlich :x
Bisher konnten wir nichts heraus finden was ihn davor abhalten würde. Foxi macht dies höchst selten.

Gruss, Dani

 
hoi deny!

ich werde wohl im frühling mit ihr zum ersten mal in die hundeschule gehen, habe aber noch keine konkrete ahnung wo.

hast du in zofingen gute erfahrungen gemacht?

kenne mich echt zu wenig aus, alle anderen hatten die grundausbildung schon genossen als sie zu uns kamen und die kleine guckt sich alles ab was sie kann.
schaden wirds ihr aber bestimmt nicht, nur jetzt ists mir zu kalt... :) :)

so, endlich mal ein photo von unserer kleinen sch...fresserin (da war sie noch süss klein...) :wink: :wink:

liebe grüsse und gute woche!

 
Hoi!

danke für das Bild! die ist ja HÜBSCH!

weiterhin viel Erfolg wünsche ich euch

Grüsse
Nati

 
mein taweno hat das gemacht, weil er an pankreasinsuffizienz leidet und so die nährstoffe nicht aufnehmen kann. da nützt aber auch alles vitaminchen füttern und das beste futter nichts!!!! er kriegt jetzt enzymtabletten und hat so wieder aufgehört mit kotfressen, bis wir von 5 auf 4 auf 3 tabletten (natürlich in langem zeitraum) abgebaut hatten und plötzlich fing er wieder an damit... jetzt mit 4 tabletten macht ers nicht mehr.... und auch bei ihm gings blitzeschnell, rauslassen, mach mal aa.... taweno, er machte, tiegerte rum und frass es wieder "WÄÄÄÄÄÄÄÄK". herausgefunden haben wir seine pankreasinsuffizienz durch starkes abmagern.... dann blutcheck und das resultat war da. mach doch ev. mal einen bluttest mit ihr!