Hibiscus giftig für Kanarien?

kiki

Erfahrener Benutzer
27. Dez. 2006
332
0
0
44
Hallo zusammen

Da ich im Moment im Tierzimmer Setzlinge ziehe, habe ich die Hibiscuse von der Fensterbank entfernt und nun stehen die auf nem Sideboard.

Heute beim Freiflug habe ich gesehen, dass die Kanarien mit Genuss an den Hibiscus gehen, sich dort verstecken. Angeknabbert haben sie bis jetzt noch nichts. Nun habe ich etwas Angst, ob es für sie giftig sein könnte. Weiss da jemand mehr dazu?

Danke

 
Hallo Dani

Danke :)
Habe den Link gestern Abend dann auch noch gefunden :wink: Ist echt ne gute Seite.

 
Hallo

Das ist wirklich ein toller Link.. denn ich habe mich auch schon bei diversen Pflanzen gefragt, ob sie den Vögeln schlecht bekommen könnten. Denn gerade in einer grossen Aussenvoliere ist es manchmal nur schwer übersichtlich, was alles wächst. Da kann ein Same reinfallen und dann wächst etwas neues.

So habe ich mir anfangs auch Sorgen gemacht wegen des Efeus, das an der Voliere empor klettert.... Ist aber bisher noch nie ein Problem gewesen mit einer Pflanze :roll:

 
Mia in Aktion

img2225fw3.jpg


img2228jg5.jpg


Es ist noch witzig, früher als noch keine Pflanzen in Vogelnähe standen, kamen Kani und Leo sehr selten raus aus dem Käfig. Und nun können sie es kaum erwarten rauszukommen :)

 
Hallo

Ist natürlich spannend... wenn ich sehe, wie viel die Vögel bei mir in der Voliere an etwas rumpicken und rumsuchen :wink:

Ich werfe ihnen manchmal auch zur Beschäftigung ganze Grasbüschel mit Wurzeln und Erde rein, wenn ich am jäten bin... das lieben sie :D

 
Hoi Karin

Hab ne Frage wegen Nachwuchs. Mia hat keine Anzeichen, dass sie nisten oder brüten möchte, also keine Paarungs- oder Nestbauversuche. Ich weiss bei den Kanarien, die meine hatten, da haben die Weibchen auch ohne Nest Eier im Futternapf o.ä. gelegt.

Meinst Du sie würde auf ein Nest reagieren?

 
Hallo

Also wenn Du Nachwuchs möchtest, dann würde ich ihr ein Nest und auch Nistmaterial anbieten.....

Möchtest Du denn Junge?