Geko Ernährung

Umberto

Erfahrener Benutzer
07. Feb. 2005
148
4
0
60
Hi Leute

Also folgendes zu Fressgewohnheiten des Madagascar Taggecko,
vorallem essen Geckos Insekten wie Grille, Heimchen,
Buffalo Würmer oder auch Schaben, Mehlwürm, Spinnen,
und Schwarzkäfer auch lieben sie Blumen-Necktar .
Da sie im Terri eher schwer ist an Blütennecktar zukommen ist
mache ich eine Mischung aus Honig, Multivitamin Pulver und eine
Calzium Tablette. Zu erst die Tablette zerdrücken und dan mit dem Honig
vermischen. Mit dem finger oder Löffel ein wenig auf einem Ast oder ähnliches abstreifen oder ablecken lassen vom Finger.
Meine zwei lecken den Honig vom finger ab.
Aber bitte nicht zu viel Honig geben 1-2mal Wöchentlich ist genug und auch die Menge pro Gabe nicht übertreiben.
Erwachsene Geckos sollten nur ca.3 in der Woche mit Lebendfutter
gefüttert werden.
Auch Babybrei vorallem Banane haben jetzt meine gern und Apfelschnitze
lecken sie auch gene ab muss aber sehr Reif und süss sein sonst haben sie es nicht gern.

 
Ich das mal hier an:

Weiss jemand wie oft man Taggeckos füttern muss? Ich hab jetzt gelesen das man sie 3-4 die Woche lebendig füttern sollte. 1x die Woche etwas Fruchtbrei oder etwas zermanschte Banane, selten bisschen Honig zum ablecken.

Zum Futter: Heuschrecken, Grillen, Heimchen, Schokoschaben, Argentinische Schaben, selten Mehlwürmer und Zophobas. Dazu Nahrungsergänzungsmittel zum Bestäuben (Vitamine, Kalzium usw).

Lieg ich da in etwa richtig? ;)


Mit der Haustierforum.ch Mobile App gesendet

 
Hallo

Um welche Phelsumen handelt es sich? Es gibt da ziemliche Grössenunterschiede. Da ist auch die Ernährung unterschiedlich. Ich füttere meine Tiere ca. jeden 3. Tag.

Gruss
Jeannette

 
Es gibt auch bei den "Kleineren" extreme Grössenunterschiede. Welche Art hast Du? Hast Du ein Foto? Kleinere Geckos wie z.B. Klemmeris kannst Du nicht mit Grillen, Heuschrecken, Würmer oder gar Schaben füttern.

 
Es ist eine Notaufnahme ich weis es nicht genau. Fotos kann ich dann gerne machen sobald die Tierli nach dem Umzug etwas Ruhe gefunden haben.
Sie sind sich die kleinen Heuschrecken und heimchen gewöhnt und manchmal etwas Honig.


Mit der Haustierforum.ch Mobile App gesendet