bin neu da und gleich ein risen problem

simba2003

Neuer Benutzer
21. Aug. 2006
2
0
0
52
hallo
stele mich kurz vor
ich bin 35j
habe katzen und hunde (lebe für tiere)
sorry das ich nicht feleifrei schreiben kan!!! :x
wen ihr noch was wisen wold nur fragen!

aber jetzt zu meinem problem.
strolchi mein kater hate eine harrorenverengung und bekommt jetzt hills c/d aber ich habe gehört das ist nicht so gut.
kann mir wehr weiter helfen. ob ich das bei behalten soll oder wechseln soll und wie lange. oder andere tipps. :?: :?: :?:
wehre dankbar.
gruss
die raselbande

 
Hallo Simba

Erstmal herzlich willkommen hier im Forum...

Hmm, eine Harnröhrenverengung, damit ist nicht zu spassen. Das ist eine Sache für den Tierarzt in meinen Augen... Wie alt denn die Katze? Wohre kommt die Verengung (Entzündung, Verletzung..)? Bei Menschen kann man ja diese Verengung endoskopisch öffnen, weiss nun aber nicht, ob das bei Katzen auch gemacht wird....

Warum soll Hills nicht gut sein?

Kann Dir leider nicht weiter helfen. Das einzige, was ich noch empfehlen könnte wäre, mal einen anderen Tierarzt zu befragen, wenn Du mit dem (Futter-)Entscheid Deines Tierarztes nicht zufrieden bist...

Tschüss
Karin

 
Hallo Simba

Herzlich willkommen im Forum.

Das Problem mit der Harnröhrenverengung kenne ich. Vor ca 20 Jahren hatte ich einen Kater mit diesem Problem, da gab es das spezielle Futter von Hills noch nicht....nur spezielles Diätfutter in Dosen aus Amerka.

Dieses Diätfutter soll die Kristallbidung im Urin verhindern (Diese Kristalle haben scharfe Zacken, die in der Harnröhre hängenbleiben und sehen aus wie die Nieresteine beim Mensch) Sie verstopfen die Harnröhre und der Kater kann nicht mehr pinkeln.

Mein Kater musste 2 mal operiert werden und es hat trotzden nicht geholfen....ich musste Ihn über die RBB gehen lassen :(

Soviel ich weiss, haben nur kastrierte Kater dieses Problem.

Ich wünsche dir und deinem Kater viel Glück

 
Hallo Marlen

Eine Zeit lang (als ich noch die Lehre gemacht habe) sagte man, dass es dazu kommen könnte, wenn Kater zu früh kastriert würden... ob dies allerdings immer noch der neueste Stand der Wissenschaft ist, weiss ich nicht. Aber schon damals hat man gesagt, dass man Kater nicht zu früh kastrieren sollte, wir haben jeweils gesagt ab 6 Monaten, dann wenn etwa der Eckzahnwechsel durch ist...

Es tut mir leid, dass ihr Eurem Büsi damals trotz zweimaliger OP nicht mehr helfen konntet :cry: ...

 
Hallo zusammen!

ich würde auch mal eine Zweitmeinung bei einem anderen Tierarzt einholen.

die meisten Premium-Futter sind so zusammengesetzt, dass die Stoffe welche Harngriess oder Blasensteine geben nur gering dosiert sind.
da die meisten Tierärzte selber Hills verkaufen, wird dann logischerweise auch dieses empfohlen. denke auch nicht, dass das schlecht ist so.

wichtig: der Kater soll viel trinken und wenn möglich nicht nur Trockenfutter fressen sonder auch Nassfutter. allenfalls wäre ein Katzentrinkbrunnen noch etwas, was die Trinkmenge steigern könnte.


liebe Grüsse
Nati

 
hallo ihr lieben
danke für die antworten.
ich war schom beim ta das war an meinem geburi ab 12.7.06 gewessen.
und es geht ihm gut.
habe nur angst das es wider kommen kann.
was kann ich noch gebern zusezlich zum fütter.
gruss :?: :?:

 
Hallo simba2003

Herzlich Willkommen auf dem Forum :welcome

sorry das ich nicht feleifrei schreiben kan!!!
Das macht doch nichts und soll auch keinen Grund sein hier nicht zu schreiben :wink: . Wenn etwas nicht verstanden wird kann man immer noch nachfragen.

Gruss, Dani