Bericht: Epipedobates Tricolor

Kailua

Erfahrener Benutzer
17. Sep. 2005
269
0
0
37
Kein Dendrobat, aber ein Epipedobat, oder einfach ein weiterer Baumsteiger.

Epipedobates Tricolor, der "dreifarbige Baumsteiger", ist eine Epipedobates Art aus dem Epipedobates femoralis komplex. Er ist bezüglich der Grösse sehr variabel, sie schwankt zwischen 18 und 26mm.
Die Grundfärbung ist rot bis braun, mit weissen, cremefarbenen oder grünlichen Längsstreifen.
Der Frosch stammt ausschliesslich aus dem Südwesten von Ecuador und dem Nordwesten von Peru; in 100 bis 2000!!m Höhe.
Die Tiere werden ca. 15Jahre alt , die Geschlechtsreife tritt trotzdem meistens bereits mit 6-8Monaten ein. Die Gelege werden schlichtweg überall abgelegt, ob auf Blättern, oder an die Scheiben.
Die Quappen sind weniger kannibalistisch als andere und können somit auch in Gruppen gehalten werden; eindeutig ein Vorteil, denn der kleine Frosch legt 10-30Eier ab. Die Quappen gehen nach ca. 2.5-3.5Monaten an Land.

Der Dreifarbige Baumsteiger sollte in einem Terrarium mit den Mindestmassen 40*40*40cm gehalten werden, höhere Terrarien sind aber besser; zur Zucht haben sich die Päärchen oder Gruppenhaltung von 4-5Tieren bewährt. Der Frosch ist sehr friedlich und. Das Terrarium sollte gute Klettermöglichkeiten bieten und grosszügig bepflanzt sein, der Frosch kann auch ganz ohne Bromelien auskommen, da er diese nicht wie andere kleine Arten bewohnt. Der Frosch ist eher scheu, zeigt sich aber auch ab und zu mal; viel markanter ist sein schlicht "ohrenbetäubendes" Trillern.

Das Klima sollte folgendermassen aussehen:
Tagsüber: 25-29° (Hochlandmorph: 21-23°)
Nachts: 20-22° (Hochlandmorph: 17-19°)
Luftfeuchtigkeit: 70-80% tagsüber, am Morgen und am Abend 100% (Nebel), für die Zucht ist das Einrichten einer Regenzeit mit konstanter LF über 90% sinnvoll (aber die Tiere nicht ständig bei dieser LF halten, das führt zu Überbelastung bei den Weibchen (Die Art ist sehr produtiv, sollte also ab und zu eine Laichpause einlegen.

Der Frosch ist unter Umständen für Anfänger geeignet, er ist extrem robust und langlebig, dafür etwas klein. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Hochlandformen (die meistens schöner sind;-)) den sehr erfahrenen Haltern überlassen werden, da die Klimaansprüche sehr schwierig zu bewerkstelligen sind.

Bilder werden folgen, der Frosch wurde ausquartiert, da es in meinem Zimmer zu warm bleibt nacht; zudem weckte er mich andauernd.

Gruess u viil Spass bim lese
Dani