Bericht: Dendrobates Reticulatus

Kailua

Erfahrener Benutzer
17. Sep. 2005
269
0
0
37
Salü zeme

Klein, auffällig, selten, schwierig und teuer, das zeichnet den Netzbaumsteiger aus.

Dendrobates Reticulatus ist eine Art aus dem Ventrimacultuskomplex, gehört also zu den sehr kleinen, bromelienbewohnenden Arten. Er wird gerade mal 13-16mm gross, und ist somit der zweitkleinste Dendrobat überhaupt.
Die Grundfärbung ist weiss, mit einem grossen, roten Flecken auf dem Rücken, auf den Beinen viele schwarze Punkte, die beinahe die ganze Fläche bedecken und das Weiss als Netz erscheinen lassen
Der Frosch stammt ausschliesslich aus einem ganz kleinen Gebiet aus Nordeperu, wo er meist in einer Höhe übder 400m lebt.
Die Tiere werden obwohl sie so klein sind bis ca. 9Jahre alt , die Geschlechtsreife tritt meistens bereits mit 8Monaten ein. Die Gelege werden hauptsächlich in und auf Bromelien abgelegt.
Die Quappen gehen nach ca. 2.5-3.5Monaten an Land. Die Nachzucht, insbesondere der Landgang der Quappen ist sehr schwierig.

Der Bauchflecken-Baumsteiger sollte in einem Terrarium mit den Mindestmassen 40*40*40cm gehalten werden, höhere Terrarien sind aber besser; zur Zucht haben sich die Päärchen oder Gruppenhaltung von 4-5Tieren bewährt. Der Frosch ist sehr territorial und bei schlechter Struktierung des Terris kann es zu Unterdrückung kommen. Das Terrarium sollte gute Klettermöglichkeiten bieten und grosszügig bepflanzt sein, besonders viele Bromelien sind erwünscht, da der Frosch sich kaum am Boden aufhällt und immer umherklettert. Er ist relativ scheu, aber trotzdem oft zu sehen.

Das Klima sollte folgendermassen aussehen:
Tagsüber: 24-27°
Nachts: 21-23°
Luftfeuchtigkeit: 80% tagsüber, am Morgen und am Abend 100% (Nebel), für die Zucht ist das Einrichten einer Regenzeit mit konstanter LF über 90% sinnvoll (aber die Tiere nicht ständig bei dieser LF halten, das führt zu Überbelastung bei den Weibchen (Die Art ist nicht sehr produtiv, trotzdem sollte also ab und zu eine Laichpause einlegen).

Der Frosch ist überhaupt nicht für Anfänger geeignet, da er klein, eher aggressiv und sehr selten ist. Zudem ist er schwierig zu Ernähren und noch schwieriger Nachzuziehen.
Alles in allem ein typischer Profifrosch, wunderschön und super schwierig.


Gruess u viil Spass bim lese
Dani

 
Hoi Dani!!

Ich lese Deine Berichte natürlich wie ein oberspannendes Buch! Danke Dir herzlich für Deine Ausführungen!!!

respect

Wenn Du dann mit allen Arten durch bist :D , schreibst Du vielleicht auch noch was über die Vergesellschaftung?

Schliesslich hast Du mir kürzlich den weitern Floh ins Ohr gesetzt, kleinere und grössere Dendrobaten im gleichen Terri zu halten!!!

Grüsse
Nati

 
Salü

Das war eigentlich meine nächste Idee; verschiedene Vorgehensweisen bei der Dendrobatenhaltung; und ein wenig über die Systematik, damit das ganze auch ein bisschen durchschaubar bleibt.

mfg Dani

 
Wow super!!!!!!!!!!! :D

freue mich jetzt schon darauf!!

Hier nochmals ein grosses MERCI im voraus!

gruess
Nati

 
Guete Tag

Die kleinen durften nun ihr grosses Terrarium beziehen :D

Masse: 40*40*60cm
Technik: Wasserfall
Licht: 2 T8 plus 70W HQI Daylight
Besatz: 5 D. reticulatus
Klima: 23-25° Tagsüber, 21-22° Nachts, 80% LF

mfg Dani