Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Swantjey

Ich glaub, ich hab so ziemlich alles durch..... :(

13 Beiträge in diesem Thema

Kurz zu Bobbys Geschichte: Ich bekam ihn mit einem halben Jahr. Mitgeliefert wurde eine Dosde Schlecker adult Futter und die Info: "Wenn er Durchfall bekommt, dann gib ihm Haferflocken dazu. Sonst kann er alles fressen"......

Ca 2 Wochen später lag mein Hundebaby auf dem OP-Tisch in einer Not-OP wegen drohenden Darmverschlusses und mit massiver Darmentzündung.... :-(

 

Seitdem ist er Magen-Darm-empfindlich und seitdem suche ich nach der passenden Ernährung. Die beste Zeit hatte er, als ich ihn gebarft habe mit dem Mix-Kraft-Paket vom Fressnapf.

Dann bekam Bobs eine Rindfleischallergie - aus wars.... :(

 

Ums abzukürzen: Inzwischen bekommt er vorwiegend Hill`s i/d (JA, ich WEIß! - ich finds auch nicht toll, aber....) plus von Vet-concept immer ein paar Happen Reinfleisch dazu (weil er sonst das andere nach einer Weile nicht mehr frisst) Damit kommt er ganz gut zurecht, aber mir ist durchgehend unwohl, weil - artgerecht ist echt was anderes......

Und hundertpro gesund ist er auch damit leider nicht, er ist und bleibt empfindlich im magendarmbereich.....

 

Jemand eine Idee? Mittlerweile wird er bald 8.

 

LG

 

Swantjey

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo
Meine Hündin hat IBD und wir haben eine lange Geschichte hinter uns...es gibt auch ein langer Thread hier im Forum. Vielleicht findest du ja dort noch hilfreiche Tips. Aktuell bekommt meine Hündin Elch/ Rentierfrischfleisch mit Olewo Karotten Pellets. Mit dieser Diät fahren wir gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein Hund hat auch eine allergie entwickled...

Auch er bekommt jetzt Hypallergenes Futter von RC. Finde es auch nicht toll, aber er frisst es gerne und es geht ihm sehr gut.

Ehrlich gesagt würde ich jetzt das Futter nicht mehr gross wechseln wenn er es verträgt.

Aber vlt haben andere noch Ideen


Sent from my iPhone using HaustierForum mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine bekommt hypoallergenic exclusion diet Pferd & Kartoffel (nass & trocken) da sie auch immer wieder Probleme mit Darm/BSPD usw. hat.



Sent from my iPhone using HaustierForum mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Barf für dich weiterhin ein Thema ist würd ich mich mit einer guten Beraterin zusammen setzen 

es gibt immer wieder Fleischsorten die doch noch vertragen werden, wie bei Ina das Elchfleisch, bei anderen Hirsch, Reh, Känguru, Fisch, Lamm..

 

Jennifer-Joanne Schmid bildet sich z.b. auch medizinisch immer weiter und ich würd bei ihr mal anklopfen wenn ich so einen Fall hätte wie du

http://blaettermagen.tumblr.com/

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mit Sherlock eine ähnliche Odyssee durch... ich habe ihn auch lange gebarft bis er eine Kryptosporidiose durchgemacht hat. Seither hat er Probleme. Er verträgt zuviel Fleisch einfach nicht mehr. Poulet und Rind gehen gar nicht mehr.
Wenn er draussen mal was frisst hat er 1 Monat minimum wieder Durchfall, während es meinen anderen Hund höchstens einen Tag durchputzt.
Sogar Platinum und andere hochwertige Futter gehen nicht mehr.
Darum bin ich nun bei Royal Canin Sensitivity hängen geblieben und endlich haben wir Ruhe... darum mache ich nun keine Experimente mehr. Hauptsache meinem Hund gehts gut...


Sent from my iPhone using HaustierForum mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du schon einmal eine Ausschlussdiät gemacht?Diese Fertigbarfpakete haben ja jeweils ganz viel Zeugs drin. Da weiss man nie auf was der Hund reagiert. Nach einer Ausschlussdiät kennst du seine Allergien und kannst das Futter auf ihn abgestimmt zusammenstellen. 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, hab ich, es bleibt bei Rindfleisch. Nun füttere ich derzeit Dosen - aber wer von uns Menschen möchte denn ständig Dosenfraß essen???

Mein Hund erträgts mit Fassung - aber ICH fühle mich nicht wohl dabei....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja, hab ich, es bleibt bei Rindfleisch. Nun füttere ich derzeit Dosen - aber wer von uns Menschen möchte denn ständig Dosenfraß essen???
Mein Hund erträgts mit Fassung - aber ICH fühle mich nicht wohl dabei....


Meine Hündin hat auch Magen-/Darmprobleme. Mit dem jetzigen Futter haben wir es einigermassen im Griff. Sie "büsst" jedes andere Futter, warum soll ich ihr dies antun? Sie bekommt Nassfutter und als Gutzis das gleiche TroFu. Ja, sicher würde ich ihr auch gerne mehr Abwechslung bieten aber wenn sie es nicht verträgt finde ich dies unsinnig. Ich habe selber auch einige Nahrungsunverträglichkeiten und vermeide dies deshalb weil es mir nicht gut tut obwohl ich Lust darauf habe. Der Hund kann nicht selber entscheiden daher muss ich dies machen und ich füttere lieber immer dasselbe als dass ich ihr etwas gebe dass ihr nicht gut tut nur weil ich das Gefühl habe sie hätte Lust darauf.


Sent from my iPhone using HaustierForum mobile app
4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
    • 4 Posts
    • 327 Views
    • evi
    • evi