Jump to content

margit

Katzen mit auf Kurzurlaub

Empfohlene Beiträge

wir werden in zwei Monaten für eine Woche ins Wallis fahren und hätten die Möglichkeit unsere Tiger mitzunehmen.

Die Autofahrt beträgt ohne Stau ca 4 Stunden.

 

Wie sieht es aus, wenn sie solange in der Transportbox sein müssen? Rauslassen kann ich sie ja nicht zum versäubern wie einen Hund. Wir haben ein Hausteil und sind 4 Personen + Labbi und eben unsere Tiger. Es hat 2 Schlafzimmer und einen grossen Wohn-Esszimmerbereich.

 

Alternativ habe ich sicherheitshalber bereits wieder den Katzensitter informiert ob sie in dieser Zeit wieder das Wohnrecht bei uns einnehmen kann und die Katzen betreuen,  dieses bekam ich bereits bestätigt ginge ok.

 

Ich selber würde sie gerne mitnehmen, bin mir aber nicht sicher ob es nicht zuviel Stress für sie ist. Sie kennen die Familie mit dem Labbi, diese war schon oft bei uns.

 

Bin auf eure Meinungen gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sollte schon gehen. Einfach die Anfahrt finde ich schon lange. Ich habe eine Kollegin, die haben ein Ferienhaus in den Bergen. Sie nimmt die Katzen immer mit. Die Katzen haben sich gut an die Züglerei gewöhnt. Die Fahrt dauert dorthin aber nur ca 45 Minuten.
Bekannte gehen immer mit dem Camper und die Katze ist auch dort dabei. Egal ob Winterferien oder im Sommer. Sie geht raus und kommt aber immer wieder. Sie freut sich jeweils richtig, wenn es los geht. Fast wie ein Hund.....!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls deine Katzen nicht mühe haben mit Autofahren ist die fahrt sicher kein Problem. Ich war mal vor langer Zeit Wochenaufenthalter im Graubünden und fuhr jeweils pro WE die Strecke Chur-Thun retour mit meinen Tigern. Aber sie durften aus der Katzenbox und hatten ein Kistli. Dies wurde ab und zu benutzt. Natürlich waren sie vom Fahrraum getrennt. Vielleicht kannst du ihnen im Kofferraum abtrennen und ein kleines Kistli dazu oder die ehemalige Box deiner Goldie Hündin...

Zur Wohnsituation kennst du deine Tiger besser Einschätzen wie sie klarkommen. Aber wenn du sie zukünftig eher mitnehmen willst musst du ja mal damit beginnen. Wenn die Ferienwohnung aber Parterre ist, kann es etwas mühsam werden dass die Tiger nicht rausschlüpfen...oder wenn Eure Ferienbegleiter nicht so gut aufpassen.

Unsere Katzen wurden im Urlaub jeweils 2mal besucht und gefüttert pro Tag. Den rest waren sie alleine. Es waren allerdings immer Hauskatzen. Ich weis nicht ob die genügsamer sind. Und spärer hatten sie sowieso jederzeit Freigang. Da wird ihnen eh nicht langweilig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich nehme meine katzen nie  mit. katzen sind am liebsten in der vertrauten umgebung. mit meinen 6 ginge das eh zu weit...;-) aber grad meine beiden alten coonies würden wohl den oberstress haben. nur schon in die box für den TA mag keine von meinen katzen.

bei mir kommt immer eine nachbarin zweimal am tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das autofahren kennen sie bis anhin nur zweimal einkaufen gehen ca 20 Minuten und zweimal Doktorbesuch auch ca 15 Minuten.

 

Ein Kistli kann ich ihnen bei dieser Reise im Auto nicht bieten, da es vollbelegt ist, der Kofferraum mit Box samt Hund und Gebäck zugemauert ist. Wir fahren gemeinsam mit einem Auto weg.

 

Habe es bis jetzt immer noch nicht geschafft länger mit ihnen auto zu fahren, immer kam was anderes dazwischen oder ich nahm es noch nicht so ernst. Jetzt ist es so, die Möglichkeit besteht sie mitzunehmen. Sobald ich wieder auf dem Damm bin, hat mit zum zweiten Mal ins Bett geschmissen, doofe Grippe samt Zusätzen............wääääääää - werde ich einen Kurzausflug mit ihnen unternehmen um zu schauen wie sie sich verhalten.

 

Dieses Mal kann ich ja auch noch auf die Katzensitterin zurückgreifen. Ich möchte aber in Zukunft schon die zwei ab und zu mitnehmen. Überall geht es ja eh nicht, wenn aber dann schon.

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich wünsche dir von herzen gute besserung margit. mich hat die doofe grippe mit zusätzen (darunter meine ich auch einen jammernden mann den ich angesteckt hatte...) auch zweimal bös erwischt. ich kann dir aber sagen, es wird wieder besser werden!!!

 

sei zuversichtlich mit den katzen zu verreisen, manchmal ist es einfacher als wir glauben, katzen können sich sehr wohl anpassen wenn sie sich bei ihrem menschen wohlfühlen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also unsere Kater fahren seit sie klein sind mit uns 1x/Jahr in die Ferien, ins Wallis. Wir nehmen Sie aber nur mit, wenn wir sicher sind, dass wir eine ganze Woche wegbleiben werden.
Sie kennen das Haus mittlerweile und fühlen sich ganz wohl.

Die Autofahrt mögen sie natürlich nicht so, sind ja Katzen. Aber wir haben für sie eine Methode gefunden, die noch gut geht. Wir haben den "SOS-spray für Tiere", so eine Bachblütenmischung. Die reibe ich den Katern etwas ins Fell und dann sind sie im Auto viiiiel entspannter. Das schlimmsten sind die Straßen den Berg rauf. Also wenn du eine möglichst flache Route findest, kommt das den Fellnasen sicher entgegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Bekannte nimmt ihre Katzen immer mit in ihr Ferienhaus, die Fahrt ist ca. 1 Stunde. Wenn die Katzen sich von klein aus an die Box und das Auto fahren gewohnt sind und keinen Stress haben sollte dies schon gehen. Kommt halt auch immer darauf an wie sich die Katzen an fremde Umgebungen gewöhnen. Syra z.B. hatte nie Mühe in neuen Umgebungen - keine Angst oder Unsicherheit, aber sehr viele Katzen brauchen ihr gewohntes Umfeld um sich wohlzufühlen.
Ich habe Syra aber nie irgendwohin in die Ferien mitgenommen da sie im Auto und der Box grossen Stress hatte. Bei mir kam eine Katzensitterin zweimal am Tag.


Sent from my iPhone using HaustierForum mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, sighthound sagte:

mit meinen 6 ginge das eh zu weit...;-)

 

eh klar, ich bin ja nicht total fixiert sie müssen mit, aber ich würd es gerne probieren. Wenn es diesmal noch nicht ist dann ein ander Mal. Aber eben irgendwann möchte ich anfangen.

vor 7 Minuten, brown sugar sagte:

sei zuversichtlich mit den katzen zu verreisen, manchmal ist es einfacher als wir glauben, katzen können sich sehr wohl anpassen wenn sie sich bei ihrem menschen wohlfühlen.

 

das glaub ich auch, der Versuch macht kluch oder so......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, PrinzLionel (w) sagte:

"SOS-spray für Tiere", so eine Bachblütenmischung. Die reibe ich den Katern etwas ins Fell und dann sind sie im Auto viiiiel entspannter. Das schlimmsten sind die Straßen den Berg rauf. Also wenn du eine möglichst flache Route findest, kommt das den Fellnasen sicher entgegen.

 

hm Wallis ohne Kurven, kenne ich nicht.............

 

Ich habe zu Hause auch Globuli für Stress denke sowas würde sicher auch nützen. In der Katzenapotheke bereits vorhanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 1 Posts
    • 55 Views
    • 15 Posts
    • 867 Views
    • 55 Posts
    • 1969 Views
    • 272 Posts
    • 14571 Views
    • Gast
    • Gast



Swissforums AG
×