Jump to content

Empfohlene Beiträge

Letztens habe ich eine Bekannte getroffen die einen Hund aus dem Tierheim hat. Sie trainiert mit ihm soziale Kontakte. Nun hat der Hund bzw die Halterin das Problem dass wenn er anfängt zu bellen sie ihn fast nicht mehr ruhig kriegt. Sie übt nun so dass sie ihm die Schnauze zuhält und ihm das Kommando "ruhig" gibt. Wenn sie loslässt und er ruhig bleibt belohnt sie ihn. Ich war etwas geschockt, aber als sie dann von mir die Nachteile wissen wollte konnte ich nicht genau sagen was mich daran stört, ausser dass es für mich persönlich mit Gewalt zu tun hat bzw ich nicht genau erkennen kann ob dies wirklich Sinn macht.

Darum nimmt es mich jetzt einfach mal wundee was ihr darüber denkt.

Sent from my iPhone using HaustierForum mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, Gegenfrage - wenn ein Kind im Migros kreischt, die Mutter dies packt und den Mund zuhält, bis es still ist - findet sie das denn OK bzw ist das eine Erziehung, die sie auch anwenden würde ?
Und ja, ich finde, das kann man schon vermenschlicht darstellen. Ich finds Quatsch, ob Kind oder Hund.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte mir vorstellen, dass der Hund mit der Zeit - evt. nur bei gewissen Situationen - vor der Hand der Halterin weicht.

 

Hundetier kann ich zum Beispiel in gewissen Situationen nicht mit der Hand berühren ohne grössere Verletzungen zu riskieren. Ich denke mir, dass kommt auch von gröberen Massregelungen in seiner Vergangenheit...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer bei einem "nur" bellendem Hund schon den Schnauzengriff anwendet/anwenden muss, was macht der dann bei einem richtigen Problem? den Alphawurf? 

 

nee im Ernst, also Schnauzengriff stammt aus dem Repertoire der alten Hundeverkorkser, die die auch andere Starkzwangmethoden gut heissen. Da sollte man schleunigst die Finger von lassen und sich an kompetente Hundetrainer wenden. Bevor der Hund handscheu wird am besten ^^

 

Mit treffenden Worten ist der Schnauzengriff hier beschrieben. Lies bitte:  http://www.hundeschule-wetzikon.ch/www/index.php/aktuellesinfos/der-schnauzengriff.html

 

 

edit.  sie trainiert also soziale Kontakte?! aber doch nicht so. Ein Hund der dermaßen aufgeregt ist, unter Stress steht, sein Bellkonzert ist das Ventil dafür, kann gar nichts lernen.

bearbeitet von fischerhundefan
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den schnauzen Griff anwenden wen der Hund schon erregt ist und Bellt macht einfach gar keinen Sinn... Schnauzgriff sowiso in der Situation!!:confused:

 
Besser wärs das bellen schon im Ansatz zu erkennen (bevor er bellt) und dan Korrigieren/umlenken und ihm eine Alternative geben, ruhiges schauen bestätigen oder ein platz/sitz. 
bei June ist es ein Platz, wenn sie sich zu sehr aufregt oder übertreibt muss sie ins Platz... da ist sie auch in der Lage die Situation zu analisieren und fährt automatisch runter! Vorausgesetzt natürlich ich selber bleibe auch ruhig ;-)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für eure Antworten.
Sie trainiert ähnlich wie ich, einfach ohne Clicker.
Ich kenne aber das Problem dass es einfach Situationen gibt in denen man keine genügende Distanz schaffen kann. Ich handhabe dies dann so dass ich einfach vorbeilaufe.
Ich hätte auch Angst dass Luna mit der Zeit handscheu werden würde.


Sent from my iPhone using HaustierForum mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wer bei einem "nur" bellendem Hund schon den Schnauzengriff anwendet/anwenden muss, was macht der dann bei einem richtigen Problem? den Alphawurf? 
 
nee im Ernst, also Schnauzengriff stammt aus dem Repertoire der alten Hundeverkorkser, die die auch andere Starkzwangmethoden gut heissen. Da sollte man schleunigst die Finger von lassen und sich an kompetente Hundetrainer wenden. Bevor der Hund handscheu wird am besten ^^
 
Mit treffenden Worten ist der Schnauzengriff hier beschrieben. Lies bitte:  http://www.hundeschule-wetzikon.ch/www/index.php/aktuellesinfos/der-schnauzengriff.html
 
 
edit.  sie trainiert also soziale Kontakte?! aber doch nicht so. Ein Hund der dermaßen aufgeregt ist, unter Stress steht, sein Bellkonzert ist das Ventil dafür, kann gar nichts lernen.



Danke für den interessanten Link.

Muss sie aber etwas in "Schutz" nehmen. Sie nimmt das Training schon ernst und es ist nicht so dass sie diesen Griff dauernd verwendet. Ich glaube ganz einfach dass sie ab und an überfordert ist mit dem Gebelle.


Sent from my iPhone using HaustierForum mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, vielleicht bin ich da etwas unzimperlich, aber ich find das ehrlich gesagt nicht schlimm. musste meinem hund auch schon den mund zuhalten als sie es mit dem kläffen übertrieben hat. gerade nachts in einer mietwohnung muss man sich halt irgendwie helfen. mein hund hat null schaden davon getragen, weicht nicht von der hand, hasst mich nicht, wirkt nicht verunsichert... ich habe jeweils dazu psssssst gesagt, und man staune, sie hat tatsächlich den zusammenhang kapiert... bei psssst hört sie zwar nicht auf zu bellen, dämmt aber die lautstärke/kadenz... nicht, dass ich das als ultimative erziehungsmethode empfehlen würde, aber es gibt halt nicht nur schwarz und weiss... und ganz ehrlich, in den situationen, in welchen ich das angewendet habe, habe ich das nicht sls massregelung im sinne eines schnauzengriffs verstanden, sondern als einzige möglichkeit, denn hund leiser zu stellen...sie hat nämlich unbeeindruckt durch die zuhaltende hand weitergewufft ;-)
also, ich würde das problem sicher mal grundsätzlich angehen, schnauze zu ist da nämlich nur symptombekämpfung... schlussendlich muss sie die erregungslage in den griff bekommen... aber wenn sie - bevor ihr die ohren platzen oder sie nachts im quartier negativ auffällt - dem hund mal mit der hand die schnauze zuhält, so wird der hund das ziemlich sicher schadlos überleben... er dürfte nämlich in dem moment so hoch drehen, dass er das 'schnauze zu' gar nicht mer richtig realisiert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich schon, ob das was bringt. Was den Schnauzengriff angeht, den konnte ich früher bei meinem Jack Russell Rudel auch beobachten, den hat vor allem mein Rüde bei den sehr frechen Welpen benutzt, um diese mal etwas runter zu holen. Allerdings diese kneifen oder kurze beissen wie es oft beschrieben wird, konnte ich nie beobachten, es war eher ein lockeres Halten. Es gab sogar einen Welpen, der sich mit einer "krokodilrolle" wieder befreit hat :biggrin: 

 

Aber zurück zum eigentlichen Problem. Ich kenne/kannte es von Senta, wenn sie ins Bellen kam, war sie nicht mehr ansprechbar, und somit auch nicht ruhig zu bekommen. Das Ziel sollte sein, als erstes den Hund in der Situation ansprechbar zu bekommen (nicht ruhig zu kriegen, das kommt später) Ich glaube nicht, dass ein Schnauze zu halten da geeignet ist. Es gilt die Aufmerksamkeit des Hundes von dem Abzulenken (im Sinne von Umlenken), was ihn zum Bellen bringt. Möglichkeiten gäbe es da viele, aber dazu müssten man Hund und Halter kennen und wissen, wieso der Hund überhaupt ins Bellen kommt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zur zeit als ich meinen ersten flädi hatte, haben das viele hundemütter bei ihren welpen gemacht wenn diese nicht "parierten", aber das war eine andere zeit, ich glaube das hatte damals noch ochsenbein angewendet, war aber auch vor meiner zeit, ich habs einfach von unserer züchterin gehört. heute gäbe es doch andere massnahmen fürs bellen und nicht den schnauzengriff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 6 Posts
    • 554 Views



Swissforums AG
×