Jump to content

Empfohlene Beiträge

Bei Tabasco kommt das ein-, zweimal im Monat vor. Meist hört es schnell von selbst wieder auf, und sonst gehe ich hinzu und massiere ihn leicht am Hals.

Er hat dies erst seit ungefähr zwei Jahren, etwa seit dem er beim schlafen manchmal etwas lauter schnauft oder gar selten mal schnarcht. Auch das gelegentliche Husten tritt seit dieser Zeit auf.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn ich das so richtig lese, haben das einige forenhunde und keiner von euch geht deswegen extra zum ta, nun bin ich wirklich etwas beruhigt, obwohl das geräusch und die körperhaltung des hundes schon komisch aussieht.

 

ich werde zero nun zum abschluss seiner erkältung noch der ta zeigen und dann künftig die massnahmen ergreifen, die ihr alle ergreift, ob dies nase zuhalten, brustklopfer, gurgeli massieren oder beruhigen ist. dann sehen wir mal weiter, bis es allenfalls öfters auftreten sollte.

ich danke euch allen für eure hilfe und euren zuspruch.

lg susann mit norik und zero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich habe von so einem "Anfall" mal ein Video gemacht und dem TA gezeigt. Hatte mich Anfangs auch erschrocken als ich dies sah und hörte.....

 

Der TA hat es mir dann erklärt was dies ist und eben wenn es nicht andauernd vorkommt ist dies auch nicht so schlimm, obwohl es heftig aussieht.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, Nina30 sagte:

also ich habe von so einem "Anfall" mal ein Video gemacht und dem TA gezeigt. Hatte mich Anfangs auch erschrocken als ich dies sah und hörte.....

 

Der TA hat es mir dann erklärt was dies ist und eben wenn es nicht andauernd vorkommt ist dies auch nicht so schlimm, obwohl es heftig aussieht.

ja, ein Video wäre hilfreich, mal sehen wie ich das hinkriege - danke für deine unterstützenden worte, ich hatte gestern abend so angst dass Zero erstickt und er sah so hilflos aus und hatte angst, es ist ein scheissgefühl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Belle hat das auch ab und an, aber nur ganz kurz jeweils. Meistens mache ich nichts, sonst wie schon erwähnt die Nase kurz zuhalten oder den Hals massieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Galgo meiner Freundin hat dies auch ab und zu - also vom Beschrieb her denke ich dass es dies ist. Sie massiert ihr dann jeweils ganz leicht den Kehlkopf. Sie hat es aber selten lange, meistens eher kurz.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier ebenfalls, bisher bei allen Hunden. Balu hatte es oft und relativ extrem, aber nur phasenweise.

Charlie hatte es schon lange nicht mehr, jedenfalls nicht in meiner Anwesenheit. Als er jünger war, kam es häufiger vor.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann übrigens mit "Heuschnupfen" zusammen hängen. Zelda ist auf Birken allergisch und während die Blühen hat sie häufiger solche Anfälle als im Winter wo nichts blüht. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 15 Posts
    • 401 Views
    • 142 Posts
    • 3995 Views
    • 10 Posts
    • 628 Views



Swissforums AG
×