Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich bin etwas zwiegespalten. Sehr oft haben diese Hunderudel-Imitatoren die Tendenz, dieses so erfolgreiche Vorgehen über Strafe unter dem Stichwort "artgerecht" auf alle möglichen und unmöglichen Bereiche der Hundeerziehung auszudehnen, und dann auch noch die positive Bestärkung abzulehnen. Ihre Bemerkungen über Leckerli gingen schon sehr in die Richtung. Die Rudelanalogie wird über Gebühr ausgedehnt, und es wird ignoriert, dass Hunde mit Menschen keine Rudelstruktur bilden. Ich nutze auch in manchen Fällen Zischlaute zur Korrektur und Einschränkung, aber nicht vorrangig. In vielen Fällen ist es für den Hund sinnvoller, ihm zu sagen, WAS er tun soll, statt ihm einfach alles andere zu verbieten. Ein Abbruchsignal sollte aber jeder Hund lernen, und wenn es mit sscht funktioniert, warum nicht? HTS arbeitet übrigens auch so ähnlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:( Habe die Sendung leider verpasst! So wie ich aus euren Beiträgen lese, hat man dem Hund mit dem "Pssst" das Bellen abgestellt, ist das richtig? Wie hat man das den aufgebaut? Ich habe im Internet über diesen Cesar Milan gegoogelt und da geht es in erster Linie darum, dass man die Führung hat und der Hund einem vertraut. Wie bringe ich denn dem Hund bei, dass "Psst" aufhören bedeutet. Vielleicht kann mir das jemand an einem Beispiel erklären und zwar: Es klingelt, Hund bellt, ich schicke ihn an seinen Platz, er geht, bellt aber trotzdem weiter! Ich kann sagen, was ich will oder auch nichts sagen, er bellt weiter. Wie übe ich nun das "Psst"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe jetzt ein paar videos geschaut und bei einigen haben sich mir schon die nackenhaare aufgestellt, was mir nicht gefällt ist dieses ständige auf die Seite werfen des hundes und unten halten, wenn er aggressives Verhalten zeigt, auch anderen Hunde gegenüber. oder die zuziehschnurr bzw. leine am hals ohne Stop. Sicher hat er bestimmt auch ein paar gute Sachen. ich muss mal sein Buch lesen. weil nur anhand der Videos ist es schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Troll: Danke für den Link, das ist wirklich spannend. Die Bellerei bei meiner Luna ist zum Glück nicht gar so schlimm, aber "wehret den Anfängen"... @jennifer-joanne: das ist ja wirklich sehr interessant! Danke, habe den Link mal unter die Favoriten gespeichert... Unglaublich, was manchmal die körperhaltung beim hund alles verändern kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast wunderkind

bei aller euphorie bitte nicht vergessen, dass cesar milan häufig über massiven druck arbeitet, die würgekettegrosszügig einsetz und dabei blöderweise schon einmal einen hund zu tode gewürgt hat :thumbdown: man findet diverse filme über ihn auf youtube. ganz toll und sehr fundiert finde ich zb auch seine methode dem hund die leine an der rute festzubinden, damit er sie nicht zuwischen die beine klemmen kann. ich bin mir ganz sicher, der hund verändert sich dadurch positiv :thumbsup::irony: (oder glaubt ihr, ihr wärt extrem fröhlicher, wenn man euch die mundwinkel zu einem lachen nach oben ziehen würde???) natürlich braucht ein hund führung und sicherheit. und man kann ihn auch ganz ohne futter, nur mit zuwendung und lob erziehen, aber millans tierquälerisches dominanzgetue braucht es dazu nun wirklich nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 18 Posts
    • 1614 Views
    • 7 Posts
    • 436 Views
    • 94 Posts
    • 2010 Views
    • Gast
    • Gast
    • 6 Posts
    • 318 Views



Swissforums AG
×