Jump to content

Julchen

Members
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

4 Neutral

Über Julchen

  • Rang
    Member
  1. Frohes Neues Jahr

    Liebe Tierbesitzer, Ich wünsche euch (wenn auch etwas spät) von ganzem Herzen einen guten Start ins neue Jahr. Bleibt gesund und eure tierischen Freunde auch!! Der erste Jahreswechsel mit Pinot: Da unsere alte Hündin wirklich sehr unter knall-Lärm leidet, hatten wir schon etwas sorge, dass sie Pinot anstecken würde. Aber bisher ist er jetzt immer bei Gewitter ruhig geblieben. So auch an Neujahr. Als würde draußen kein Lärm stattfinden, hat der Hund tief und fest geschlafen. Nicht mal mit den Ohren hat er gezuckt. Wir sind nun gänzlich überzeugt, ihn als Jagdhund auszubilden. Wie geht es euren 4 Beinern in der Zeit? Unsere alte Hündin kommt immer in einen hellen sehr abgelegenen Raum und hört dort etwas Musik. Wenn sie den Lärm von draußen nicht mitbekommt, dann hat sie auch gar keinen Stress. Nur leider fangen die Leute ja schon ab 16:00 an rum zu knallen. Wir haben schon alles ausprobiert. Musik und Heller abgelegener Raum ist nun unsere Lösung. Liebe Grüße
  2. Empfindlicher Darm

    Jeder zeigt auf seine Art und Weise Stresssymptome. So vermute ich, dass unser Pinot einfach nur ein sehr sehr empfindlicher Hund ist. Denn sobald sein Frauchen auf Reisen ist und er in meine Obhut ist hat er meist 1 oder 2 Tage Durchfall. Wenn sie wieder kommen ist er auch wieder für zwei Tage vor Freude total aus dem Häuschen. Da wir schon beim Tierarzt waren (alles gut bei ihm), kann ich mir seinen Stuhl nur so erklären! Geht es anderen Hunde-Besitzern genauso? Und habt ihr dagegen ein Mittel bzw. Rituale die es ihm leichter machen? Da er sehr Sportlich und schlank ist, sollte eigentlich jede Mahlzeit bei ihm bleiben. Denke, dass das gerade in der Wachstumsphase wichtig ist. Ihn selber stört das Alles nicht großartig. Aber wie wir Besitzer nun mal so sind, mach man sich natürlich immer sorgen, wenn es dem Hund gesundheitlich nicht bestens geht. In Zeiten wie diesen, in denen die ganze Familie versammelt ist fällt natürlich das ein oder ander Brot, Fleisch auf den Boden... Aber bisher scheint er alles gut zu vertragen und ist einfach nur happy, dass das Haus so voll mit Menschen ist. Wünsche euch allein einen Guten Start ins neue Jahr!!!
  3. Hund und Fahrrad

    Das wäre auch ein Idee. Aber wenn nun eine Vogel vorbei fliegt, dann ist Pinot zu mancher Tageszeit nur schwer zu bremsen. Er ist nun mal ein Jäger.
  4. Hund und Fahrrad

    Neben dem Studium habe ich Angefangen zu arbeiten... und um gut ins neue Jahr 2018 zu starten gibt es einige Veränderungen an meinem Arbeitsplatz. Mit dem Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit, hat sich mein Chef gedacht, dass er uns Sportlich gerne etwas fördern möchte. Wir sitzen leider, wie viele andere auch, den ganzen Tag nur am PC oder in Meetings. Das merkt man dann schon im Rücken und generell an seinem Körper. Nicht jeder hat die Zeit nach/ vor der Arbeit zum Sport zu gehen. Da unser Chef selbst mit dem Fahrrad zur Arbeit kommt weiß er, wie positiv sich die Bewegung auf die Motivation und die Gesundheit auswirken kann. So haben wir seit neustem die Möglichkeit Fahrräder zu Leasen. [E-Bikes] Selbst ich als Werkstudentin habe nun die Möglichkeit, ein eigenes Fahrrad durch die Arbeit zu Leasen. So als Studentin, könnte ich mir nie ein E-Bike leisten... Nun ist nur noch festzustellen ob und wie Pinot auf Fahrräder reagieren wird. Da er bisher noch zu klein war, und das Skelett noch nicht ausgewachsen war, hat er noch nie neben einem Fahrrad her laufen müssen. Ich würde ihn gerne langsam daran gewöhnen und freue mich über jeden Tipp von euch! Bin mal gespannt, wie oft ich vom Rad fallen werde ...
  5. City Ausflug

    Mit Junghund in der Stadt: Ich möchte kurz von meine Erfahrung mit unserem Familienhund Pinot berichten. Hund in der Stadt, für viele kein Problem solange der hund gut an der Leine zu führen ist und einen nicht wie ein Staubsauger durch die Straßen zieht. Wir versuchen Pinot zur Zeit an die Stadt zu gewöhnen. Er ist nun Mal ein Jagdhund und am liebsten immer bei der Familie. So sollte es auch sein, solange es stressfrei für Hund & Mensch bleibt. Ich habe festgestellt, dass es am besten Funktioniert mit dem an der Leine Laufen, wenn ich Pinot seine 8 Minuten Schnuppern, Ziehen und Erkunden genehmige. Danach ist er zufrieden und bereit für unsere Übungen. Noch kann ich nicht wirklich von einem Entspannten Ausflug in der Stadt berichten. Aber von Mal zu Mal werden die Strecken in denen Er brav läuft und nicht zieht oder ständige Aufmerksamkeit benötig immer länger. Was habt ihr für Tricks?
  6. Pinot allein Zuhause

    Da ich Abgabe eines Projektes die letzte Woche hatte und zusätzlich noch viel in der Uni sein musste, war es unvermeidlich den Hund 6h in meiner Wohnung zu lassen. Dafür habe ich meine Wohnung entsprechend vorbereite und auch den Hund. Vorab hab ich das Ganze immer nur mit 1-3h alleine-sein geübt. (Ging immer gut) In der Wohnung selber habe ich ein paar KauSticks versteckt, die er im Fall von Langeweile erschnuppern konnte. Neu und von einer Bekannten empfohlen, hatte er einen KONG bekommen... bisher hatten wir noch keinen für ihn bin aber begeistert! Mit diesem Spielzeug verwandelt er sich in eine Katze und hüpft munter durch die Gegend Was habt ihr so für Tricks und Tipps, wenn ihre eure jungen Hunde "alleine"-lasst?
  7. Beste Freunde

    Die Besten Freunde von Pinot sind neben seiner alten Hundedame seine Schwester (gleicher Wurf) und deren Bruder (Dackel) Wir versuchen die kleine Rasselbande jede Woche einmal zusammen zubringen. Es gibt nichts schöneres, als ihnen beim Toben zu zu sehen. Und dabei überrascht es mich immer wieder aufs Neue, dass der kleine Dackel nicht zu wissen scheint, wie klein er eigentlich ist. Nach einem Tag mit den gleichaltrigen ist Pinot aber auch wirklich platt und genießt nun unseren TV-Abend. Manchmal frage ich mich, ob er wirklich aktiv Fernsehn schaut und etwas erkennt. Bei Vögeln und anderen Tieren reagiert er immer
  8. Schweiz

    Ausflug in die Schweiz Da es die letzte Woche kaum hell wurde und wir nur graue und verregente Tage hatten, habe ich Pinot geschnappt und bin spontan in die Schweiz gefahren. Raus aus der Stadt und in die Natur. Wir hatten Glück und es hatte die Tage davor sehr stark geschneit. Ich möchte kurz über die Schweiz schreiben: Mit Hunden zu reisen ist immer eine Sache für sich. Jedes Land hat seine eigenen Richtlinien und Vorschriften. Doch am liebsten reise ich mit Hund in die Schweiz. Neben der herrlichen natur sind die Wanderwege hier sehr gut ausgeschildert. Und auch Hundetüten und Mülleimer sind anders als in anderen Ländern keine Seltenheit. Die Wanderungen, die wir das Wochenende über gemeinsam gemacht haben, war nicht nur für mich eine schöne Abwechslung, sondern auch für Pinot. Er liebt es die Mäuse unter der Schneedecke zu jagen oder aber einfach nur durch den Schnee zu rennen. Wir werden nun wohl öfters spontane Ausflüge machen.
  9. PINOT

    Ich möchte euch kurz von meinen ersten Tagen mit dem 8 Monate jungem Jaghund Pinot. Zu Pinot ein paar Sätze: Er ist ein sehr temperamentvoller und energiereicher fröhlich und neugieriger Jagdhund. Aber ab acht Uhr abends braucht er seine Menschen-Kuschel-Zeit. Er möchte einem stehst gefallen und versucht sein Bestes in der Hundeschule. Die letzten Tage mit ihm waren sehr lehrreich und anstrengend. Ich hatte ihn vorher immer wieder in meine Wohnung mitgebracht, damit diese ihm nicht fremd ist. Wenn wir zusammen in die Uni gehen, habe ich immer eine Decke, Kauknochen und Lieblingsspielzeug, so wie Wasser und etwas Futter für ihn dabei. Am anstrengendsten war es, zwischen den Vorlesungen schnell einen Ort zu finden, an dem er sich genügend Austoben kann, um die nächste Stunde neben mir zu liegen. Aber das hat zu sehr gut geklappt. Ich muss aber zugeben, dass ich mir zuvor ein paar Ort in der Nähe meiner Uni rausgesucht habe. Und das war auch gut so. Auch an der Leine laufen an den Straßen hat sehr gut funktioniert. Womit ich nicht gerechnet hatte ist, dass nachts selbst in der Stadt jede Menge Kaninchen rum hoppeln. Mein Fazit. Mit viel Vorbereitung ist es machbar.
  10. Anleitung zur Hundefotografie

    Richtig toller Beitrag!!! Vielen Dank. Wird am Wochenende gleich ausprobiert.
  11. Der alte Hund

    Ich würde gerne etwas Positives über unseren alten Hund erzählen... Als ihr Partnerin starb, dachten wir, sie geht gleich mit ihr - aus Trauer. Sie war sehr niedergeschlagen und schlapp. Man muss dazu sagen, dass sie sonst ein sehr lebhafter und mit ihren 11 Jahren recht jugendlicher Hund, war bist dato. Es war immer klar, dass wir wieder zwei Hunde haben wollen und so haben wir uns im Frühjahr für einen jungen Jagdhund Welpen entschieden. Unsere alte Dame ist wie verändert. Fit und munter, rennt sie, spielend durch den Garten mit dem jung Spund. Hab ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Sie teilen, bis auf das Fressen, eigentlich alles. Vom Spielzeug bis zum Körbchen. Wir hatten von Meiko damals ein wunderbares orthopädisches Hundebettchen gekauft, damit die alte Dame bequem liegt und die Knochen geschont werden. Anfangs hatten sie beide gut Platz darinnen... nun aber nicht mehr.. Hab ihr einen Vorschlag für ein richtig bequemes gemütliches eigenes Körbchen für den Kleinen? Bisher musste er Nachts noch immer im Käfig schlafen, damit er nicht ins Haus macht. Aber langsam vertrauen wir ihm und seiner Blase
  12. Futterneid

    Hallo ihr Lieben, wir haben einen 1/2 Jahre jungen Jaghund und eine 11 Jahre alte Hundedame. Nun haben wir leider das Problem, dass unser alte Lady sehr viel Futterneid hat und Anfangs den kleinen alles weg genommen hat. Wir haben sie immer getrennt gefüttert und sonst beim Knochen-knabbern getrennt bzw ihr klar gemacht das jeder seinen eigenen Knochen besitzt. Eine Weile ging das auch ganz gut. Nun hat unser junger Rüde etwas an Kraft und Mut gewonnen und lässt sich nicht mehr alles gefallen. Meine Frage wie kann man es jetzt noch hinbekommen, dass er sie nicht anfällt? Sonst ist er wirklich sein sehr sehr friedlicher und mit allen Rassen und beiden Geschlechtern sehr verträglich... Habt ihr Erfahrungen zu dem Thema?
Swissforums AG
×