Jump to content

JessesGirl

Members
  • Gesamte Inhalte

    5'762
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    20

JessesGirl hat zuletzt am 31. Oktober gewonnen

JessesGirl hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

3'279 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über JessesGirl

  • Rang
    Erfahrener Benutzer
  • Geburtstag 05.11.1987
  1. Wer weiss das?

    Vielen Dank euch Ja, gewaschen wird auf jeden Fall, den Motor brauche ich nicht, der sieht immer noch Blitzblank aus
  2. Wer weiss das?

    Vielen Dank Ja ich dachte eben auch, ob es vielleicht ein besseres Bild machen würde, wenn man Mängel vorher behebt. Andererseits würde man ja dann gleich doppelt bezahlen, wenn sie trotzdem noch was finden. Ich weiss ja auch nicht, was da genau geschaut wird. Bis auf ein Dellen sollte er eigentlich drastisches haben, Bremsen wurden inkl. Beläge im Mai gemacht, Zahnriemen hat er nicht...
  3. Wer weiss das?

    Kleine Frage: Für mein Auto steht nächsten Monat der Prüftermin an. Da es mein erstes Auto ist, habe ich keine Ahnung wie das läuft. Dass er sauber sein soll usw. weiss ich. A Aber geht man da vorher nochmals in die Werkstatt um zu schauen, ob man direkt noch was machen soll (Auto wird erst 5 Jahre alt, 75'000 Kilometer) und der letzte Service war im Mai. Würde es also Sinn machen, das vorher kurz checken zu lassen, oder soll man sich einfach überraschen lassen, welche Mängel sie finden?
  4. Schnappschuss des Tages

    Ich liebe diese Farbveränderungen <3
  5. Zwei Kater ziehen ein

    Ich wollte meine Anfangs rauslassen, habe ich unter Aufsicht auch gemacht. Habe ihnen vorher beigebracht, auf meinen Pfiff zu kommen. Sitka hat aber draussen immer in seiner so extremen Lautstärke gerufen, dass ich die Befürchtung hatte, dass sich die Nachbarn gestört fühlen. Zudem wollten die Nachbarskinder immer hinterher rennen, also habe ich es nicht mehr gemacht. Würde ich irgendwo ländlich wohnen, dürften sie raus. Sitka ist in seinem neuen Zuhause sehr glücklich, er ist fast den ganzen Tag draussen unterwegs, geniesst aber trotzdem die Kuscheleinheiten mit der Familie und den Hunden.
  6. Zwei Kater ziehen ein

    Sitka war schon sehr aktiv, ja. Das war dann auch der Grund, wieso ich ihn abgeben musste. Der wollte einfach seine Freiheit und hat sich dann aus lauter Langeweile (trotz Spielangel, Klickern, einem Kumpel) eben auf seine Art ausgetobt. Koda ist hingegen sehr entspannt und nicht anders, als andere Katzen. Er ist sehr verschmust und hatte unter der Einsamkeit stark gelitten. Louie ist ein richtiges Duracell-Häschen, aber natürlich auch noch ein junger Kater, von daher aktuell nicht absehbar, in welche Richtung es sich entwickelt. Von Kenai habe ich nie mehr was gehört
  7. Zwei Kater ziehen ein

    Unterschiedlich. Bei Bengalen weiss man mittlerweile, dass sie zum frühen Markieren tendieren. Es gibt ja die Frühkastrationen, die kann man schon nach 6 Wochen machen. Viele sind davon begeistert, für die kleinen Kater soll es viel besser und schneller zu verarbeiten seien, als eine spätere Kastration. Louie ist ja nun 5 Monate alt und das ist so das Alter, in dem sie gerne mit dem Markieren und Fremdpinkeln beginnen. Da ich schonmal deswegen (unter Anderem) einen Kater abgeben musste, will ich das nicht nochmals riskieren.
  8. Zwei Kater ziehen ein

    Louie wächst und wächst <3 Und versteht sich bestens mit Koda und hat mittlerweile keine Angst mehr vor Charlie. Nächsten Monat steht die Kastration an
  9. Lieblingssturkopf Charlie

    Ich denke auch, dass sich Charlie am Geruch orientiert hat. Ich bin ja immer entspannt und gut gelaunt nach Hause gekommen und habe nach S. gerochen und auch im Auto waren wir oft mehrere Tage unterwegs. Finde es auch total süss, dass Charlie seit dem Kennenlernen immer nach vorne zum Beifahrersitz schaut und schnüffelt, wenn ich ihn in den Kofferraum lade. Er schaut immer, ob S. nicht da sitzt <3
  10. Lieblingssturkopf Charlie

    Ich muss mal kurz etwas berichten. Ich hatte ja anderswo schon einmal geschrieben, dass mein Partner Charlie erst sehr spät kennengelernt hat, da er nicht gerade der Hundefreund ist und wir das prima umgehen konnten. Ich gehe immer nur zu ihm nach Hause, und dort kann ich den Hund nicht mitnehmen wegen dem Vermieter. Jedenfalls dauerte es von meinem Kennenlernen mit S. rund 1 1/2 Jahre, bis er Charlie zum ersten Mal gesehen hat. Sämtliche Szenarien hatte ich mir vorgestellt, wie es ablaufen würde. Von "Hund flippt so aus, dass S. ihn gleich hasst" bis zu "Ach ja, er akzeptiert ihn, wird aber nie zu Spaziergängen mitkommen". Beim ersten Aufeinandertreffen gab es keinen Mucks. Charlie schnüffelte an ihm, und rannte dann unbeeindruckt in den Garten. Eine Situation, in der er sonst jede Person, selbst häufige Gäste, anblaffen würde. Mittlerweile ist es so, dass Charlie schon wedelt, wenn S. nur zum Auto läuft. Er kann hinten die Tür aufmachen, Charlie streicheln und dieser flippt fast aus vor Freude. So ein Verhalten legt er sonst nur bei meinen Eltern an den Tag, die er seit seinem Einzug kennt. S. hat es mittlerweile so gepackt, dass er sich sogar nach Feierabend noch anbietet, beim Spaziergang mitzukommen, ihm dann Stöcke wirft und ihn auch mal ruft, wenn ich es gerade verpasse. Und das von einem "Deshalb habe ich Fische, mit denen muss man nicht rausgehen". Und nun das Allerbeste: Wenn S. dabei ist, kann Charlie sogar an der Leine Hunde kreuzen, ohne dass er völlig austickt. Es scheint, als könnte er sich entspannen, jetzt wo ich einen zweiten Beschützer an meiner Seite habe
  11. Zwei Kater ziehen ein

    Nein, mein Kater war weiss, wie Louie.
  12. Zwei Kater ziehen ein

    Läuft mittlerweile super Anfangs hatte er von allem Angst, auch vor mir. Er fauchte dann sofort, wenn ich nur durchgelaufen bin. Nun kommt er ständig zu mir, spielt viel mit Koda und schreckt kaum noch vor etwas zurück. Nur vor Charlie hat er nach wie vor Respekt. Er liegt zwar in seiner Nähe und läuft nahe an ihm vorbei, aber wehe Charlie schaut ihn an. Dann macht er sich ganz gross und faucht. Charlie weiss dann was Sache ist und dreht sich weg.
  13. Zwei Kater ziehen ein

    Wie ich woanders schon geschrieben hatte, konnte ich zum Glück Sitka erfolgreich vermitteln, der lebt nun in der hintersten Ecke auf einem Hügel bei einer Familie, die noch zwei Streuner haben, mit denen er sich aber versteht. Er ist den ganzen Tag draussen unterwegs und geniesst seinen neuen Platz. Im April hatte ich ja dann Kenai und Koda zum Hüten gebracht, weil wir ein paar Tage weggefahren sind. Kenai ist am 2. Tag beim Lüften durch das Fliegennetz gefallen und wurde bis heute nie mehr gesehen. Koda ist zuhause alleine fast durchgedreht, hat ständig geschrien, sich die Beine wund geleckt und ist kaum zur Ruhe gekommen. Deshalb ist vor ein paar Wochen klein Louie eingezogen. Er stammt aus einem Unfallwurf, die Bengaldame wurde vom Ragdoll-Zuchtkater der Familie überfallen und daraus gab es dann halt Nachwuchs. Da ich nicht ewig warten wollte, habe ich dann ziemlich schnell zugesagt und nun geniesst Koda die (etwas ruppige) Zweisamkeit
  14. Wer weiss das?

    Super, herzlichen Dank ihr drei Ich finde es eben schon auf Bildern sehr beeindruckend und würde dort gerne bei schönem Wetter ein paar Fotos machen, wenn die Sommerferien vorbei sind
×