Jump to content

Nikit

Members
  • Gesamte Inhalte

    1'274
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

18 Good

Über Nikit

  • Rang
    Erfahrener Benutzer
  • Geburtstag 07.11.1982
  1. Liegeschwielen

    Ghiruna hatte letzten Winter einmal ganz schlimme Liegeschwielen, welche sie sogar blutig aufkratzte. Nachdem sie in den Ferien ungewollt die ganze Packung Schüsslersalz Nr. 9 gefressen hatte, war das Thema sehr schnell erledigt. Schüsslersalz Nr. 1 und Nr. 9 sollen angeblich helfen. Zudem haben wir es immer wieder desinfiziert und eingebunden, damit sie es nicht wieder aufkratzen konnte. Lg Nikit
  2. Ferien in Schweden

    Wir waren halt das erste Mal in Schweden und wollten möglichst viel sehen. Aber nächstes Mal würden wir uns auf Dalarna oder Lappland konzentrieren, obwohl es überall sehr schöne Orte, Nationalparks und Städte hat. Eigentlich war die Hitze kein Problem für uns, da wir während der grössten Hitze tagsüber im Auto unterwegs waren. Umso mehr genossen wir dann die späten Nachmittags und Abendstunden und frühen Morgenstunden. Aber wir haben schon nicht mit diesen Temperaturen gerechnet in Schweden, also wir würden diese Urlaubstemperaturen MIT Doggies keinesfalls extra so wählen. Stadtbummel (ausser eben Helsingborg) oder sonstige längere Aktivitäten, bei denen man die Hunde im Auto hätte lassen können, lagen also gar nicht drin. Kaum war der Motor abgestellt, erhitzte sich das Auto sehr schnell und es musste immer einer beim Auto und den Hunden bleiben wenn der andere einkaufen ging oder so. Das war ein wenig mühsam. Gerne würde ich auch ein paar Fotos zeigen, aber ich weiss gar nicht wenn ich Zeit dazu habe Lg Nikit
  3. Ferien in Schweden

    Ohhh, jetzt habe ich gerade diesen Schweden Thread entdeckt! Trotz eurem Wetter sind doch auch ganz schöne Fotos entstanden. Ich darfs ja fast nicht sagen, aber wir waren in der Schönwetterphase drei Wochen in Schweden. Es war wirklich wunderschön und wir sind bis Lappland hoch gereist. Natürlich waren unsere Hunde mit dabei, 5 an der Zahl, und auch nie und nirgends ein Problem! Wir haben sogar die Stadt Helsingborg mit Doggies besucht. Bis wo seit ihr denn gereist Tabasco? Wir haben unter anderem in Schweden auch Husky Kennels besucht und einige Leute kennengelernt. Ich könnte euch auch 2 gute Adressen von Touri-Fahrern geben, kein Problem, welche die Hunde auch wirklich gut halten. Eine Familie sind sogar Schweizer, die machen das echt toll! Nächstes Mal sind wir natürlich auch im Winter oben, mit unseren Hunden und dem Schlitten. Ich kann überhaupt nicht verstehen, wie man eine 4 tägige Hundeschlittenadventuretour buchen kann, wenn man Hunde gar nicht mag??? Damit man zu Hause sagen kann, dass man es gemacht hat? Und dass die Hunde vor allem im Winter soooo voller Talg waren, das glaube ich jetzt nicht. Ist wohl eine Ermessenssache. Und für die "dann hab ichs mal gemacht" Leute... Man kann auch in der Schweiz 2h Huskytouren buchen ohne die Hunde streicheln zu müssen. Aber zurück zu Schweden... Es gibt in Schweden einige Hundecampingplätze, wo sie sogar eingezäunte Hundefreiläufe und Agilityplätze haben. War natürlich sehr toll für unsere Bande. Also Schweden aufjedenfall empfehlenswert mit Hunden! LG Nikit
  4. Hallo Andi Möchte mich gerne anmelden, ohne Hund! Mittagesse normal, kein vegi. Freu mich wiedermal ein paar Fories zu sehen! Lg Nikit
  5. Zughundesport in Deutschland?

    Hallo Man muss nicht zwingend einen Kurs dafür besuchen, man muss nur Leute in der Umgebung finden die z.b. Schlittenhundesport machen. Such doch mal nach Musher in deiner Gegend. Oder versuche es über das Forum : nordicfever.com Liebe Grüsse Nikit
  6. Zwischenbericht Piro: Nach dem letzten Posting ist mein armer Lütte total zusammen gesackt, hat nur noch erbrochen und bekam Durchfall, war schlapp und wollte 2 Tage lang nichts mehr fressen!! Ich weiss nicht ob es noch eine Grippe war ...? Denn Phillis hatte die Symptome auch 2 Tage lang. Da er so schlecht dran war und sehr dünn, habe ich ihm wieder das Trofu gegeben. Nach zwei Tagen Trofu war er wieder ohne Beschwerden. Ich wartete dann auf die Auswertung des Bioresonanztests bevor ich wieder mit barfen beginnen wollte. Insgesamt waren wir jetzt drei mal bei der TA, und er bekam schon 3x die Vit. B 12 Spritze. Die weiteren Rationen für die nächsten 10 Wochen habe ich mit nach Hause genommen, die muss/will ich ihm selber spritzen. Desweiter machen wir jetzt ganz langsam wieder Schritte richtung Barf. Er bekommt zur Zeit nur Trofu und Pferdefleisch roh! Seit Montag läuft es gut, bin zuversichtlich. Natürlich hat die TÄ noch einiges mehr gesagt, aber das würde hier den Rahmen sprengen. Wer noch Fragen hat, kann sie ja einfach stellen. Liebe Grüsse Nikit
  7. Piro und das Baby...

    Hi Fories Gerne möchte ich hier kurz das Verhalten von Piro bei Besuch des Babys meiner Schwägerin schildern und vielleicht noch ein paar Tipps oder Bestätigungen von euch holen. Meine Hunde sind Babys nicht gewohnt, Kinder schon. Kurz bevor das erste Mal mein kleiner Göttibueb (Baby) zu besuch kam, hatten wir Besuch von einem dreijährigen und einem acht Monate alten Kind. Es lief problemlos mit den Hunden. Piro war zwar interessiert am Kleinkind und ich verhinderte mit Worten, dass er dem Mädchen zu nahe kam bzw. abschnupperte. Alles problemlos, Piro war frei herumlaufend und entspannt. Nun kam dann mein Göttibueb (damals 1 Monat alt) zu Besuch. Nikita hat sich riesig gefreut, Phillis hat in der Nähe geschnuppert und gut war, aber Piro... Tsss, der dreht irgendwie völlig auf. Das war vor einem Monat. Nun kommen sie regelmässig zu uns ca. 2x pro Woche. Piro ist extreeeem am Baby interessiert. Der Geschmack, das ganze jööööhhh, tüütütü, das Fläschchen geben und natürlich die komischen Laute des Babys interessieren ihn wirklich wahnsinnig. Er möchte unbedingt zum Baby, fiept und jammert und ist ganz aufgeregt. Ich lasse ihn nicht bis zum Baby hin, denn ich weiss echt nicht was er tun würde und will auf keinen Fall ein Risiko eingehen. Zuerst war ich so überrascht von seinem Verhalten, dass ich sein fiepen bestrafen wollte, was aber nichts nützte und ich auch nicht sinnvoll finde. Nun mache ich es so, dass er zwar stehts dabei sein darf, aber er angebunden bleibt. Wenn er sich beruhigt, z.b. sich hinlegt und nicht fiept, wird er von mir bestätigt/gelobt/bekommt meine Aufmerksamkeit. Benimmt er sich aber nicht ruhig, so ignoriere ich ihn. Was meint ihr? Ist das ein guter Weg? Kleine Fortschritte zeigen sich bereits. Letztes Mal habe ich zum Schluss vom Aufenthalt probiert, dass meine Schwägerin mit dem gerade ruhigen Baby auf dem Arm, in die Nähe kam ca. 1m von Piro entfernt. Ich bestätigte Piros ruhiges Sitzen neben mir mit Gudis, und er durfte sogar zweimal fast am Füsschen des Babys kurz schnuppern. Da merkte man aber schon, dass er wieder ganz aufgeregt wird. Und immer wenn sie dann gegangen sind und ich ihn ableine, rennt er noch 2-3x die Treppen hoch und runter, saugt den Duft ein und ist etwas ausser sich Was habt ihr für Erfahrungen mit so einem Typ Hund? Wie würdet ihr vorgehen? Was kann ich noch tun? Liebe Grüsse Nikit
  8. Hallo Ylaika Also nach deinen ersten beiden Posts hab ichs noch nicht so ganz geschnallt was du eigentlich willst. Wieso betitelst du Sacha den speziell? Geht für dich nach vorne gehen wenn ein anderer Hund deinen anpöbelt nicht unter normal hündisches Verhalten? Und wieso ist ein Hund, der das vielleicht ignoriert "höchstsozial" ? Der ist doch einfach souverän. Hunde sind doch einfach auch so verschieden wie wir Menschen. Der eine nimmt sich zurück, hat Angst, der andere macht mit bei der Pöbelei ist doch ganz normal. Du kannst das ja ganz toll kontrollieren bei Sacha, finde ich suuuper! (Obwohl ich ja zu gerne mal ein Video davon sehen möchte ... )) ) Ich würde Piro in solchen wie von dir beschriebenen Situationen auch besser im Griff haben wollen. Aber wie Nadja geschrieben hat, wenn man weiss was man an der Leine hat, muss einfach entsprechend unserer Gesellschaftlichen Ansichten damit umgehen. LG Nikit
  9. Hi ihr Interessierten! News an der Piro-Front... Wir waren gestern bei besagter Tierärztin bei animo. Was ihr zuerst auffiel ist, dass Piros Vitamin B 12 Werte der letzten Blutuntersuchungen immer zu niedrig waren. Anscheinend ist Vitamin B 12 essentiell für die Magenschleimhaut, und wenn ein nicht ganz gesunder Hund das nicht aufnehmen kann durch die Nahrung und es ihm deshalb fehlt, man ihn noch so gesund Füttern, behandeln etc. kann, er nie ganz gesund/fit werden kann. Also Vitamin B 12 ist NOTWENDIG für die Magenschleimhaut. Wir haben dann nochmals Blut gezapft, und ich bin ja schon sehr gespannt auf die Auswertung, und gleich mal eine Vit. B 12 Spritze gespritzt. Grosser Nachteil der Vit. b 12 Spritzenkur... 6 Wochen lang 1x pro Woche spritzen, dann alle zwei Wochen und unter Umständen lebenslänglich und die Spritze brennt unter der Haut. Armer Piro Tropf. Wegen der Schlappheit hat sie mir empfohlen irgendwie möglich mit dem Fett rauf und Kohlenhydrate zu füttern. Seit gut einer Woche gebe ich ihm jetzt noch Hirse von Lunderland ins Futter. Oel kann ich ihm leider nicht zu viel geben, verträgt er halt nicht, aber ich werds mal mit Schweineschmalz oder Kokosfett probieren. An das Rinderfettpulver trau mich noch nicht ran, da Rind bei ihm allg. noch gar nicht geht. Desweiteren werden seine Futterkomponenten mittels Bioresonanztest "überprüft" und eine Ernährungsberaterin, welche mit der TÄ zusammen arbeitet, schaut sich unseren Fütterunsplan an. Zusätlich haben wir noch chin. Kräuter bekommen welche gut für die Magensäure oder alg. Magen sind. Zur Zeit ist Piro immernoch ziemlich schlaff. Und seit drei-vier Tagen hat er auch wieder begonnen, trotz Heilerde am Mittag!!, Magensäure zu spucken. Nun will er die Heilerde nicht mehr wirklich nehmen. Muss mir da was einfallen lassen. Ansonsten hat sich die 2x pro Tag Fütterung absolut bewährt und auch von der TÄ so bestätigt bekommen. Und auch die Flohsamenschalenpulver erfüllen ihren Zweck. Mal sehen wies weiter geht. Ich hoffe ich langweile euch nicht, sonst einfach melden. Liebe Grüsse Nikit
  10. Kritische Betrachtung der Zuchtziele beim DSH

    Wirklich sehr spannend hier zu lesen!
  11. Ferien im nahen Ausland - Tipps ??

    @lilith Du meinst Vna? Das ist im Engadin in der Nähe von Scuol. Wunderschön ist es dort allemal! Ich bin auch grad ein bisschen auf der Suche. Schau mal unter:Home vielleicht findest du noch was. Lg nikit
  12. @All Danke für die interessanten Diskussionen Endlich hab jetzt auch ich geschnallt, dass beim barfen irgendwie immer auf den individuellen Hund ankommt. Man muss einfach alles ausprobieren obs geht oder nicht für seinen Hund und es gibt nicht wirklich ein Grundrezept. Deshalb macht die Buchführung über In- und Output schon Sinn, gerade bei so empfindlichen Hunden. Jetzt machen mir noch zwei Sachen Sorgen. Ich schreib sie mal hier hin, obwohl sie wohl eher was für den TA Besuch vom Dienstag sind. 1. Trotzdem Piro nun eine Woche lang immer 600-650g Fleisch pro Tag + mehr Gemüse& Früchte erhalten hat, sieht er irgendwie dünner aus. Ich gehe heute nochmals auf die Waage, ich hoffe nicht, dass er abgenommen hat. 2. Er ist nicht ganz so fidel wie sonst. Könnte zwar auch am Wetter liegen, aber ich habe eher das Gefühl, dass er einfach nicht so viel Energie hat. Vielleicht fehlt ihm etwas? Also mehr Eiweiss oder sonst ein Vitamin? Er läuft toll am Velo, ist immer dabei auf Spaziergängen, aber er liegt einfach mehrmals ab als ich es sonst von ihm gewohnt bin. Er schläft auch problemlos den ganzen Tag und fordert mich nicht wie gewohnt zu Action und Spiel auf. Auch mit Phillis und NIkita spielt er zur Zeit nicht. Eigentlich schon keine gute Anzeichen. Apathisch oder so ist er aber nicht. Und auf dem Spaziergang ist er auch voll da. @kiss & branco Ich bleib vorerst bei den frischen-gekochten Karotten und werde mich nicht an den Olewos versuchen. @bibu Ja frag mal wegen dem Metzger! Scheint allgemein gar nicht so einfach zu sein wie ich mir das vorgestellt habe. @Disi Nein, Lammpansen probier ich noch nicht aus. Knochen möchte ich eigentlich auch noch nicht ausprobieren und Innereien auch nur langsam. Aber an "Abfallmuskelfleisch" schon gewolft kommt man nicht? Disi ich denke dein Metzger ist doch zu weit weg für mich. Das lohnt sich dann nicht mit der Anfahrt, oder denkst du? Jedenfalls vielen lieben Dank! @Blättermagen Nein, ich denke nicht das Piro Schmerzen beim Kotabsetzen hat. Vielleicht hat es was mit der Qualität des Fleisches zu tun? Übrigens der gekochte Fisch geht jetzt auch gut. Noch eine Frage: Ich hab irgendwo mal gelesen, dass die Vitamine besser aufgenommen werden, wenn man jedesmal Oel zu den Mahlzeiten gibt. Stimmt das? LG Nikit
  13. Ja, diese Metzgerei gibt es gar nicht mehr!!
  14. So Hallo zusammen ich meld mich mal wieder. Ist Heilerde denn das gleiche wie Kieselerde? Spannende Diskussion. Und wenn in Basa Vita Molke drin ist, dann muss ich doch vorsichtig sein oder nicht? Piro verträgt keine Milchprodukte! Deshalb mein ich. Im Moment geht es sehr gut mit der Magensäure. Umständehalber habe ich am Freitag Piros Mittagsmahlzeit ausgelassen dafür die Morgen- & Abendration dementsprechend grösser gestaltet. Ich nahm die Gelegenheit beim Schopf auch die folgenden Tage nur noch morgens und abends zu füttern. Mittags bekommt er jetzt nur noch die Heilerde in Wasser mit ein bisschen Blut vom Fleisch. Und siehe da, es klappt zur Zeit vorzüglich!! Ich weiss noch nicht genau an was es liegt, werde aber auf jedenfall die TÄ darüber ausfragen. Vielleicht hat sich über die längere Zeitspanne an 3x täglich weniger Futter der Magen so daran gewöhnt, dass er immer zur Mittagszeit soooo viel Magensäure gebildet hat, dass er mir meistens kurz vor der Mahlzeit erbrechen musste. Nun bekommt er zwischen 12 - 14 Uhr einfach dieser Heilerdetrunk und es ist seit letzten Freitag nicht mehr passiert. Vielleicht ist es aber auch allgemein besser, dass ich eine grössere Fleischmahlzeit geben kann und er so länger braucht zum verdauen. ?? Was meint ihr?? Mit dem Trofu konnte ich eben gar nicht mehr Futter geben bzw. auf 2 MZ runtschrauben, da ihn das Trofu so gebläht hat, dass er ein plagendes Völlegefühl verspürt hat. Aber mit dem Fleisch passiert das nicht, das find ich super!!! Ich habe jetzt zwar noch einmal eine Ration morosche Karottensuppe gekocht, aber werde ihm trotzdem auch noch Apfel, Birnen oder mal Salat geben. Dazu eine Frage: Kann ich zu den "Eiswürfeln" morosche auch gleichzeitig Salat oder Früchte zur Mahlzeit geben oder lieber getrennt? Durchfall hat er absolut keinen. Er kotet sehr wenig und fest. Nur wenn wir länger unterwegs sind muss er 2-4x koten wobei manchmal auch nur so Tröpfchen rauskommen. Normal ?? Nun hab ich nur noch Schwierigkeiten einen Metzger zu finden der noch selber Lamm oder Pferde schlachtet bzw. ausbeint. Falls ich jemanden finde... sorry für die peinliche Anfängerfrage... nach was für Stücken muss ich ihn dann fragen?? Ich kann ja schlecht von "Abfallfleisch" oder Fleisch für den Hund reden? Oder wissen die um was es geht? Liebe Grüsse und danke für eure Postings!!! Nikit
  15. Super danke!!! Werd ich machen!
Swissforums AG
×