Crispy

Members
  • Gesamte Inhalte

    4'652
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Crispy hat zuletzt am 26. Oktober 2015 gewonnen

Crispy hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

500 Excellent

4 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Crispy

  • Rang
    Erfahrener Benutzer
  • Geburtstag 13. August
  1. Hallo Zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Treibball Trainer. Ob nun Hundeschule oder Verein ist mir egal. Toll wäre in der Umgebung ZH Oberland. Schön wäre eine regelmässige Gruppe oder aber auch ein Ort, der regelmässig Seminare anbietet. Alleine ist es sooo langweilig und zu den bekannten Seminaren in den Hundesporthotels kann ich mit Breeze nicht gehen. Das bedeutet viel zu viel Stress für uns (wegen der anderen Hunde). Vielleicht hat ja hier Jemand DEN ultimativen Tipp?
  2. Steht in einem CH Impfausweis überhaupt die "Vergangenheit"? Also ist erkennbar, das der Hund mal aus dem Ausland geholt wurde? Sonst CH Ausweis ausstellen lassen, falls er wirklich mal weg ist Keine Ahnung, hab nur EU Ausweise hier.
  3. Auf jedenfall den Impfpass kopieren würde ich sagen. Vielleicht hat ja die Pflegestelle noch die Quittung. Und ansonsten...wie wahrscheinlich ist es denn, das der Pass verloren geht? Eigentlich ja minimal.
  4. Ich habe das mal nachgefragt, weil ich ja so ein Schussel bin und alles gerne verliere. Also man hat bei der Verzollung/Anmeldung nicht nur einen Stempel in den Impfpass bekommen, sondern auch eine Quittung. Diese Quittung muss man unbedingt aufheben. Bei Verlust von einem Impfpass kann man dann mit neuem Impfpass und Quittung zum Zoll und bekommt den neuen Impfausweis gestempelt Laut Zoll brauchts aber den Stempel nicht unbedingt, man kann auch einfach die Quittung bei jedem Grenzübertritt mitführen. Nur einen Stempel (ohne Quittung, da gratis) hat man allerdings, wenn man den Hund als Umzugsgut importiert hat. Dort wird dann eine Einzelfallentscheidung gemacht wurde mir gesagt. Ich bin ja gerade dran mit Einfuhr aus England falls Hund eventuell eine angeborene Stummelrute hat...ich sag Euch, das ist nicht lustig und man braucht viel Geduld. Man wird von Zollamt zu Zollamt und dann von Vet Amt zu Vet Amt geschoben Und alles nur, weil ich sicher einen 8 Woche alten Hund nicht röntgen lassen werde und weiss, das es auch anders geht. Aber zum Glück bin ich ja hartnäckig und wie ich mich kenne, brauch ich es dann hinterher eh nicht .
  5. Mir wäre das egal ob Kameras erlaubt sind oder nicht. Ich würde sie einfach mal auf den Zaun ausrichten bzw auf den Weg. Und Schilder würde ich auch aufstellen inkl Hinweis das eine Haftung abgelehnt wird. Echt ne Sauerei. Wir haben ja das Problem in einem Hundefreilaufgebiet (also nicht das es eins wäre, aber die Hundehalter haben eins draus gemacht). Wir haben ständig Hunde in der Weide. Wir haben dort zusätzlich Strom gelegt (das Gras wird dann halt mit der Sense zwischendurch kurzgeschnitten direkt am Zaun) und Schilder aufgestellt. Seitdem ist es etwas besser geworden. Auch einen Sonntag lang mal selber auf der Weide sein (schön mit Stuhl und Sonnenschirm und Breeze) hat geholfen. Der Wasserschlauch war recht hilfreich dabei Traurig, das man solche Dinge machen muss...
  6. Oder den 1. Tag zu Hause lassen und am 2. Tag dann mitnehmen, wenn alles passt?
  7. Kennst du den Trainer schon und seine Methode? Ich glaube, ich würde es davon abhängig machen. Wenn ich den Trainer nicht kenne und auch nicht weiss, wie er genau arbeitet gehe ich gerne ohne Hund. Einfach um nicht in Versuchung zu kommen, es "einfach mal auszuprobieren". Die Versuchung ist ja an so Seminaren schon eher gross und ist nicht immer positiv. Je nach Räumlichkeiten (Outdoor/Indoor) würde ich eine Faltbox mitnehmen oder gucken das er vielleicht entspannt etwas entfernt abschalten kann zwischendurch. Bei dem Thema hat es sicher einige Hunde, die eben nicht verträglich sind und ich würde versuchen den "Stress" zu minimieren. Wohin gehst du denn?
  8. Ich hätte noch eine Hurtta Schwimmweste (voll funktionsfähig), aber halt in Border/Aussie Grösse so um die 17 Kilo. Denke die ist zu gross.
  9. Kommt halt darauf an, was Du ausgeben willst. Brauchst Du sie nur die 3-4 Tage oder danach dann auch noch? Ich bin ja hoffentlich bald wieder regelmässig mit Breeze auf dem See (Standup Paddeln) und habe am Anfang (2x) auch "nur" eine Trixie Schwimmweste gehabt. Die sind ok, aber nun ja nix für den regelmässigen gebraucht, da viel zu "stabil". Danach habe ich mir dann Occasion eine Markenschwimmweste gekauft und das waren schon Welten. Aber sie hat nicht 100% gepasst. Seitdem nutze ich diese Schwimmweste. Teuer, aber sie sitzt gut und passt zu unseren Ansprüchen Lohnt aber in der Anschaffung nur, wenn man sie öfter nutzt. http://www.goldenway.ch/index.cfm?content=shop&shoparticle=EQVEST2 Unbedingt die Schwimmweste anprobieren im Geschäft. Nach den Kiloangaben und Rasseangaben kann man überhaupt nicht gehen. Und guck auch bei den Occassionen und frag ggf. im Facebook wer noch eine Schwimmweste rumliegen hat und nicht braucht. Erstaunlich wieviele Leute eine Schwimmweste haben. Gruss Wendy
  10. Ich bin auch Morgen da, denke recht früh. Dieses Jahr nur als Besucher (wegen 2 OP's in den letzten Wochen bin ich etwas angeschlagen), eine ganz neue Erfahrung für mich hihihi
  11. Ich bin ganz lange Zeit auch nicht vorwärts gekommen und ich glaube das musste auch so sein. Es hatte seinen Sinn. So ganz ganz langsam "normalisierte" es sich, wenn man von normal sprehen kann. Von abgeschlossen kann noch lange keine Rede sein, aber es ging etwas voran. Ein Schritt nach dem Anderen...lass Dir Zeit.
  12. Oooh na dann komme ich doch auch mal vorbei...vielleicht finde ich ja noch etwas Schönes. Nur keine Schwimmweste,
  13. Zum Thema SchatzSuche gäbe es inzwischen auch ein Buch. Zum Reinlesen finde ich es nicht schlecht. Es hat aber ein paar Dinge, die ich nicht so machen würde und die auch bei der SKG Ausbildung inzwischen anders gezeigt werden. Das Buch wurde halt etwas sehr früh auf den Markt gegeben, es hatte noch überhaupt keine Erfahrungswerte von Trainern oder von Wettkämpfen. SchaSu" - Schatzsuche mit Hund: Der Nase nach zum Zielobjekt von Ursula Gauchat
  14. Es gibt eine kleine Facebook Gruppe zum Thema SchaSu https://www.facebook.com/groups/1576977415890312/?fref=ts Leider hat die Polydog die Liste der SchaSu Anbieter im Moment nicht auf der Homepage. Und dort sind halt auch nur die Trainer ausgeschrieben, die wirklich SchaSu anbieten dürfen. Also die SKG Ausbildung gemacht haben. Das Problem ist halt das die Hundeschulen es alle anders nennen. ZOS dürfen sie es nicht mehr nennen und SchatzSuche auch nur wenn die SKG Prüfung abgelegt wurde als Trainer. Daher google doch mal nach DOS, KOS etc. Gib mir doch mal deine Postleitzahl, dann frage ich meine SchaSu Trainerin. Vielleicht weiss sie Jemanden in deiner Nähe.