Jump to content

Blogs

Unsere Benutzerblogs

  1. Julchen

    • 3
      Einträge
    • 0
      Kommentare
    • 37
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Julchen
    Letzter Beitrag

    Die Besten Freunde von Pinot
    sind neben seiner alten Hundedame seine Schwester (gleicher Wurf) und deren Bruder (Dackel)

     

    Wir versuchen die kleine Rasselbande jede Woche einmal zusammen zubringen. Es gibt nichts schöneres, als ihnen beim Toben zu zu sehen.
    Und dabei überrascht es mich immer wieder aufs Neue, dass der kleine Dackel nicht zu wissen scheint, wie klein er eigentlich ist.

    Nach einem Tag mit den gleichaltrigen ist Pinot aber auch wirklich platt und genießt nun unseren TV-Abend.

    Manchmal frage ich mich, ob er wirklich aktiv Fernsehn schaut und etwas erkennt. Bei Vögeln und anderen Tieren reagiert er immer :D
     

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 753
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Hallo zusammen

    mein 8 Jähriger Saarloos Wolfshound , leidet an der DM ! Letztes Jahr fing das an, ich musste notfallmässig mit ihm zum Tierarzt , weil er nicht mehr laufen konnte, nur noch in der Hocke ! die Neunmalkluge TÄ meinte dann : das er eine Diskus Hernie hat und behandelte ihn mit Kortison ! Es war immer wieder sichtbar, das er ein Problem mit den Hinterläufen hat ! Sonntag vor einer Woche, musste ich notfallsmässig mit ihm ins Tierspital , weil er schon wieder nicht mehr laufen konnte. Der Hund musste zwei Tage , im Tierspital bleiben. Nein drei Tage ! Ich war dann sichtlich froh , das ich ihn wieder holen konnte, man machte bei ihm , ein CT und eine Kernspin TG ! Dort sah man schon das er einen Rückenmark Infarkt hatte , so wie drei Diskushernien , wo aber seinem Alter entsprechen ! Der Neurologe sagte schon : es kann möglich sein, das so eine auf den Nerv drückt , das er Schwierigkeiten hat mit den Hinterläufen, doch er denke eher nicht.

    Ich fordert natürlich auch einen Test , wegen dem DM ! Gestern war ich im Tierspital weil Jeronimo , die erste Physio Stunde hatte ! Auf dem Laufband da er vor Wasser Angst hat. Der Neurologe stiess auch noch hinzu und sagte gleich : Frau ............ Jeronimo hat die DM er ist mehr als positiv , es gibt keine Behandlungsmöglichkeiten , ausser Physiotherapie ! das wusste ich ja schon, doch sass der Schock tief , weil ich doch hoffte , das er diese heimtükische Krankheit nicht hat. Er sagte auch : das es zwischen drei und sechs Monate gehen wird, bis er dann sterben muss. Denn einen Rollstuhl für die Hinterläufe kommt bei mir nicht in Frage für das Tiere, wenn er erlahmen sollte ! Das geht bei mir absolut unter Tierquälerei !

    Hat irgendwer auch einen Hund , der diese Krankheit hat ? dann wäre die nächste Frage : wie lange der Hund das schon hat ? Was könnte man sonst noch machen, ausser Vitamin E, wo eigentlich sehr umstritten ist und die Physiotherapie ?

    Danke schon im Voraus für Eure Antworten..

    Wolf 2006

    • 1
      Eintrag
    • 1
      Kommentar
    • 754
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    maalur
    Letzter Beitrag

    Hallo

    Ich habe mich gerade frisch registriert da ich einige Fragen zu Streifenhörnchen hätte.

    Hier geht es erstmal um den Käfig. Ich wollte fragen ob Streifenhörnchen auf mit senkrechten Gitterstäben klar kommen und ob der Käfig (Bild) geeignet wäre für ein Streifi. Der Käfig ist eigentlich für Vögel gedacht aber man findet sonst nichts in der Grössnordnung.

    Danke für Antworten (Falls das jemand lesen sollte :D).

    Maalur

  2. ED bei Rotti

    • 1
      Eintrag
    • 1
      Kommentar
    • 726
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Hallo Zusammen,

    Es lässt mir einfach keine Ruhe mehr seit ich weiss dass Kaito ED hat zu wissen was die Ursache sein kann.

    Der Arzt sagt ganz klar dies sei Vererbung. In der Ahnentafel hab ich nun gesehen, dass seine Urgrossmutter ED-2 hat. Kann dies von der Urgrossmutter bis zu Ihm übertragen werden? Weil Eltern und Grosselter sind alle ED frei.

    Der Züchter sucht nun den Fehler bei uns. Falsches Futter, zu schnell gewachsen, zu viel Belastung etc. Wir haben auf alles geachtet was er uns mitgegeben hat. Auch nur das von Ihm empfohlene Futter gegeben.

    Was sagt ihr dazu?

    Und noch viel wichtiger: Gibt es unter euch welche die eine gute Erfahrung gemacht haben nach der OP? Dass er wieder ein normales Hundeleben führen kann?

    Mach mir solche Sorgen um meinen kleinen.

    Liebe Grüsse

    Erika

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 554
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    lena221106
    Letzter Beitrag

    brauche dringend hilfe. meine neonfische und ein platy haben seit heute überrall weisse punkte drauf. ich weiss das es so eine Krankheit geben kann bei fischen. nur, was kann ich jetzt machen und woher kommt das? bitte dringend um ratschläge. danke.

  3. Blog Jasy

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 673
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Jasy
    Letzter Beitrag

    Wir hatten damals bei uns in der Gratiszeitung inseriert.

    Die Betreuung kam uns auf diesem Weg günstiger als über eine Krippe oder Tagesmutter zu stehen. Wir mussten uns dafür um Versicherungen und AHV und sonstige Beiträge selbst kümmern.

    Moni

    • 2
      Einträge
    • 0
      Kommentare
    • 572
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    tosci
    Letzter Beitrag
    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 548
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Hallo Trailer's

    Am Samstag 14.9.13 hätte es noch freie Trainingsplätze. Wer Lust und Zeit hat, würd mich freuen auf ein gemeinsames Trailen.

    Für mehr Infos geht auf meine Homepage.

    Gruss Markus mit Syra

  4. Blog Pinto

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 579
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 579
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Happyone
    Letzter Beitrag

    Hallo

    wow zuviel Glück Wunsch ..... Ich dank euch alle.

    am.07.09.13 machen wir den erste Besuch für unser Damen in Kanton Schweiz . Dann mache ich paar Foto.

    am 14.09.13 SKN Kurs.

    erste fragen wo find ich guter günstig unkompliziert tierarzt im bern???

    mfg

    mohamed

    • 2
      Einträge
    • 0
      Kommentare
    • 537
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Bibi 2010
    Letzter Beitrag

    Happy 1.August allerseits:shock::jup:shock:

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 555
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

  5. Blog veki

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 584
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    hi liebe tierfreunde

    ich muss unbedingt etwas loswerden & schreib es jetzt hier rein, ich hoffe das ich zumindest hier verständnis finde.

    seit meiner kindheit schon wünsche ich mir einen hund & sparre schon so lange darauf. doch im ganzen kanton AI darf man in den wohnungen keine hunde, nichtmal einen chihuahua halten! das ist doch eine unverschämtheit!!!!

    ich brauche unbedingt rat von euch!

    bei wem könnte man sich melden wenn der vermieter das so kurz&knapp entscheidet? was kann ich dagegen tun ausser das ich ausziehe? ein hund ist mein grösster wunsch & den gebe ich nicht so schnell auf!

    BITTE HELFT MIR! :((((

  6. Blog Neville

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 541
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Hallo alle Zusammen smile.png

    Als erstes...

    Ich bin überglücklich, dass ich endlich ein Forum gefunden habe, in dem es Haustier-Fans gibt! Denn Tiere sind einfach alles für mich! Ich könnte mir kaum vorstellen ohne sie zu seinsmile.png.

    Als zweites...

    Okay, nun stelle ich mich mal euch vor:

    Mein Name ist Melanie und bin wohnhaft in der Schweiz. Zusammen mit meinem Verlobten haben wir eine schöne Wohnung in der Nähe von vielem 'Grünzeug' biggrin.png.

    Ich bin 22 Jahre alt und studiere zur Zeit Tierpsychologin (Hund und Katze). Ein anstrengendes Heimstudium in dem ich ganz allein auf mich gestellt bin. Kein Lehrer, keine Schüler, nur Sekretariat und Buchhaltung, sowie die Sendezentrale für die Formulare.

    Da ich die zeitlich verkürzte Version des Studiums gewählt habe, muss ich nicht nur eine Lektion in einem Monat lernen, sondern zwei, was locker mal im Monat zu zwei Prüfungen, 100-500 Seiten Lernstoff, Lern-DVD's und Zusammenfassungen führt. Das Studium geht noch 9 Monate, es würde jedoch gesamthaft 20 Monate lang gehen. Ich konnte es aber auf 10 reduzieren. Was natürlich heisst, büffeln bis die Balken sich biegen smile.png.

    Sobald ich dieses Studium beendet habe, möchte ich Hundeernährung studieren. Was sonst noch dazu kommt, weiss ich nicht.

    Ich muss einfach stark betonen... Es ist nicht so einfach wie es klingt. Diese Studiumsgänge verlangen viel ab, aber trotzdem macht es mir einen Heidenspass. Denn das Ziel dahinter ist einfach Klasse und die Schwierigkeit daran reizt mich eben gerade so sehr.

    Was für mich schwer ist, lastet mich auch aus. Mit einem normalen Verkäuferjob, wie ich ihn eigentlich gelernt habe, konnte ich mich nicht zufrieden stellen (ich möchte damit niemanden kränken). Also haben mein Verlobter und ich uns für diesen gemeinsamen Weg entschieden.

    Neben diesem 'Job' habe ich natürlich noch viele andere Aufgaben zu erledigen. Und die, welche am meisten Anspruch braucht, ist die Erziehung unseres Aussies Neville.

    Neben unserem kleinen Hundi haben wir noch zwei Britisch Kurzhaar Katzen, Silver und Shadow, eine Kornnatter namens Saron, Speedy unsere Regenbogenboa und unsere drei Degu-Männchen Tick, Trick und Track biggrin.png.

    Ein Haufen voller Kinder xD. Sie geben redlich Arbeit, aber es macht mir Freude und lässt mich viele traurige Momente für einen Augenblick vergessen.

    Zu meinen Hobbys:

    Ich bin in meiner Freizeit eine Künstlerin. Mit allen Materialien kann ich etwas machen. Zeichnen, malen und Adobe-Photoshop gehören ebenso dazu. Sonst schreibe ich Geschichten, die ich vielleicht eines Tages mal an einen Verlag schicke - mal sehen smile.png. Manchmal widme ich meine Zeit auch dem Computer. Entweder um zu schreiben, malen oder einfach nur Spiele zocken.

    Ausgang ist nun gar nicht mein Ding. Allein nur schon der Gedanke daran lässt mich nicht erfreut sein. Mit so vielen Tieren und einer wirklich grossen Verantwortung kann man nicht einfach so mal dort und da hin um Partys zu schmeissen. Kinoabend oder ähnliches geht in Ordnung. Aber auch das ist nicht oft vorhanden.

    Es ist ja auch nicht ganz so einfach im finanziellen Betrachtungswinkel. Mein Verlobter, der alleine verdient, hat auch nicht endlos Geld und somit muss man einfach verzichten können.

    Daher sage ich mir und meinen Freunden immer:

    Ich habe mich dafür entschieden, dieses Studium zu machen, die Verantwortung von acht Tieren übernommen und einen Haushalt zu führen. Da kann und will ich einfach mal Zuhause bleiben und ausspannen und nicht noch weiss Gott wohin rennen.

    Bücher, Bücher, Bücher!

    Ich liebe Bücher. Freude an Technik habe ich, ja auf jeden Fall. Aber einerResource bleibe ich immer treu... Den Büchern! Ich hab so einen Sammlerknall, wenn ich das mal so betonen darf. Alte, lädierte und fast 'auseinander fallende' Bücher liebe ich am meisten.

    Genres lese ich viele verschiedene. Von Sachbüchern über Storys, bis hin zu Mangas und Städteguides.

    Keine Ahnung, wieso ich darauf so versessen bin. Scheint wohl in der Familie zu liegen biggrin.png, haha.

    Nun sonst fällt mir zu mir selbst gerade nichts ein.

    In dem Falle...

    Ab zu meinem kleinen Neville.

    Neville ist am 08.09.2012 geboren. Süsser kleiner Racker. Jeden Tag, wenn ich aufstehe freue ich mich mit ihm trainieren und spielen zu können. Hie und da kleine Ärgernisse, die ich hoffentlich bald in den Griff kriege, aber niemals ein Grund ein Tier nicht zu lieben.

    Ein kleiner Rüde, der manchmal schon seinen kleinen Dickschädel hat, den er aber vergebens einsetzt biggrin.png.

    Sein Fell hat die Farbe 'red-merle'. Wunderschöne Zeichnung!! Aussies sind einfach wunderschöne Tiere mit wunderbarem Aussehen und einem genialen Charakter.

    Am 10.11.2012 haben wir ihn von Deutschland geholt, meiner zweiten Heimat! Von uns aus bis zum Züchter haben wir ca. 1200 km gemacht :o. Erschreckende Zahl, nicht? Naja, auf jeden Fall hat es sich redlich gelohnt fast bis zur belgischen Grenze zu fahren biggrin.png.

    Nun, wie bin ich auf den Hund gekommen, nach Ssss, Miau und Piep?

    Die Perserkatze meiner Eltern wurde schwer krank und wir mussten ins Tierspital Zürich. Beim Kontrolltermin, etwa zwei Wochen später, mussten wir wieder dort hin und im Wartesaal sass eine süsse Aussi-Dame. Als ich den Hund ansah und die kleine Dame mich, konnte ich nicht anders als die Besitzerin zu fragen, welche Rasse das sei. Und schon schossen die Funken. Ich recherchierte und wir entschieden uns nach kurzer Überlegung, uns einen süssen Aussiewelpen anzuschaffen. Und dafür war uns der Weg niemals zu weit. Wir entschieden uns einen 'red-merle' mit blauen Augen zu haben und fanden diesen süssen Welpen in Deutschland.

    Nun, das ist mal so das, was ich sagen kann.

    Wenn ihr Fragen habt, fragt einfach smile.png. Ich versuche so gut und schnell es geht zu antworten.

    Auf jeden Fall finde ich es wirklich toll dieses Forum gefunden zu haben.

    Danke euch und LG

    Melanie & Neville

  7. Blog sanjaro

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 568
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

  8. Gast
    Letzter Beitrag

    Von Gast,

    Heute habe ich Dexter mal den Wald gezeigt und er fand es klasse!! Er hatte die Schnauze nonstop unten und war völlig aufgeregt.

    Wärend ich Kiba frei gelasen hab behielt ich Dexter an der Flexi. Kiba hat noch nie eine andeutung gemacht das er was Jagen würde (ausert auf Komando auf Enten/Vögel aber da bin ich nicht drann schuld... danke Papa das du immerhin ein Komando benützt) aber dexter würde liebend gerne was nach Jagen, ich muss bei Vögel auf den Feldern aufpassen oder auch bei Katzen. Ich bin mir auch zimmlich sicher das er nur nachjagen würde und nicht gleich töten aber man weis ja nie, deswegen blieb er an der Flexi.

    Wir waren nur ca 15 Minuten im Wald. Wollte Dexter ja auch nicht gleich mit zu viel Wald überfluten :ugly:

    Ich selber konnte den Waldausflug nicht wirklich geniesen, irgenwo war eine Schullklasse (vermute Kindergarten) die hatten den halben Wald zussammen geschrien... ich mag den Wald ruig :unsure: na ja Morgen gehen wir nochmals in den Wald, hoffentlich ist es dan ruiger...

    Wieder zu Hause, verschlagen beide ihr HappiHappi und Dexter war innert 5 min im Land der Träume und dabei sprang er wohl nochmals durch den Wald :D

    Dan werde ich auch ein zwei Fotos machen ^^ (Heute hab ich sie dummerweise vergessen)

  9. Romaine und Harley
    Letzter Beitrag

    Was spielen die Kosten für eine Rolle, wenn der Hund einen FK-Verdacht ist?! Das lässt man halt machen. Hundehaltung kann halt teuer werden!

  10. Blog Fennek

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 613
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Anfangs dachte ich immer, es ist das schwerste einen Hund auszusuchen, daweile muss ich im Nachhinein echt sagen,

    es war schwerer meinem Umfeld beizubringen, dass ich einen Hund haben möchte.

    Es ist nicht so, dass wir nie Hunde hatten .. einen Westhighland Terrier und einen Cockerspaniel Mischling.

    Ich hatte beide wahnsinnig lieb, aber es waren halt nicht meine Seelenverwandten Freunde..

    Und dann passierte etwas, was ich niiiemals für möglich gehalten hätte:

    Mein Freund sagte nach 3 Jahre betteln "Ja." zu einem Hund!!

    Egal welcher!! Ich war überglücklich.

    Ich suchte dann im Internet und kam auf eine Anzeige mit Aussiemischlingen von einem Landwirtschaftsbetrieb,

    mit ganzen 12 Welpen!

    Und ich MUSSTE einfach einen davon haben :D

    Also sind wir losgefahren (auch mein Freund!!) und gurkten 2 Stunden durch die Gegend,

    bis wir schliesslich zu dem Hof kamen und der gute Mann die Armee der süssen Vierbeiner aus dem Zwinger lies.

    Ich dachte F*** da kannst du dich ja nie entscheiden!

    Und dann sah ich ihn ..

    Unter all den schwarzbraunen Hunden, gab es einen der mir sofort ins Auge sprang - Rico!

    Also .. er hiess noch nicht Rico .. wir hatten uns bis dahin zwar ein paar Gedanken gemacht .. sowas wie Bleckitny (den aber leider keiner schön fande ..)

    und so .. aber so wirkliche Gedanken halt doch nicht.

    Ich hab das kleine Bündel hoch und er schleckte mir im Gesicht rum und .. sorry .. aber er stank bestialisch *grins*

    Aber ich wollte das kleine 8 Wochen alte Plüschbündel nicht loslassen.

    Schnell Papiere und Impfausweise ausgetauscht, gezahlt und .. weg war der Hund!

    Also nicht nur Rico, sondern 3 kleine Welpen waren weg ..

    wir suchten schier ne halbe Stunde bis wir sie im dunkeln im Wald gefunden haben wo sie fröhlich spielten.

    Danach lies ich Rico aber wirklich nichmehr los *ganz breit grins*

    Wir fuhren Heim, wobei mir das süsse stinkende Bündel auch gleich ins Auto kotzte.

    Da angekommen schnupperte es sich erstmal durch die neue Umgebung.

    Endlich aus dem Auto raus und in der Wohnung mit Licht .. ja das ist so erleichternd .. dass sich das Fellbündel auch erstmal erleichtern musste.

    Danach wedelte er fröhlich mit dem Schwänzchen, mein Freund schnappte ihn und ging ins Schlafzimmer mit dem Satz

    "Er ist süss, aber das machst du weg."

    Und auch wenn das dass einzig positive war, war es aus dem Mund meines Freundes Gold wert!

    Tja .. und er nahm das immernoch stinkende Bündel sogar mit ins Bett ..

    .. bis heute.

    Tja und heute .. mit 5 Monaten ist Rico ein oft total verspielter, oft total müder, fernsehnschauender, NICHTMEHR Joggern hinterherrennender,

    eigenwilliger, 53 cm grosser, kleiner, süsser Tyrann :D

  11. Blog Tara

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 557
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Hallo an alle im Forum,

    Wir kommen beide aus Deutschland :headbang:

    Max ( Malinois) ist ein Diensthund und ist 5 Jahre alt.

    Momentan sind wir auf der suche nach und ich weiss das es das Spray in der Schweiz gibt.

    Leider:grumpy: in Deutschland nicht.

    Wer wohnt an der Grenze zu Deutschland und würde es uns per Post schicken selbstverständlich gegen Gebühr.

    Max leidet seit ca. halbem Jahr an einem Hot Spot der wurde operativ entfernt weil alles entzündet war. Nun bekommen wir

    dies an der Pfote kaum zu es wäre sehr hilfreich wenn uns jemand behilflich sein könnte.

    Ich würde auch bis zur Grenze fahren kein Thema " was macht man nicht alles für Hundi""

    Viele Grüße

    Tara

  12. Kaethu wird unser Team als Moderatorin für die Foren "Katzen und Nager" unterstützen!

    Ich freue mich, sie an Board zu haben :)

  13. Blog Luna

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 557
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Luna
    Letzter Beitrag

    Bald beginnt die Advents Zeit und somit auch wieder die Zeit andere zu beschenken.

    Es wird auch dieses Jahr wieder Gewichtelt im Forum.:)

    Alle die gerne anderen Haustieren etwas schenken und deren Haustiere auch gerne beschenkt werden meldet euch doch an.

    http://www.haustierforum.ch/talk-talk-talk/37369-das-grosse-htf-wichteln-2012-anmeldung.html

    Freue mich schon auf die tollen und spannenden Berichte.

  14. Der Cimarron Uruguayo ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse aus Uruguay (FCI- Gruppe 2, Sektion 2.1, Standard Nummer 353)

    Den ausführlichen Standard finden Sie hier ausführlich beschrieben.

    Diese Rasse gehört NICHT zu den "Listenhunden"!!!

    Das kurze Fell sollte gelb sein oder gestromt in allen Tönungen, wogegen rein weiß oder ganz schwarz nicht nicht erwünscht sind. Der Kopf ist mächtig, breit mit relativ kurzem Fang. Die nicht zu großen Ohren liegen an den Wangen an. Die Rute wird säbelförmig herabhängend getragen.

    Trotz seinen wilden Vorfahren ist er gut handlebar, ausgeglichen, scharfsinnig, unerschrocken und gegenüber Fremden misstrauisch

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 523
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Es gab eine Vorlexizeit. Yve und ich waren damals nur mit einem Hund unterwegs. Yella hat die Coolness erfunden. Das heisst sie geht unbeirrt ihren Interessen nach. Liest die Zeitung am Weg. ( Riechpunkte erschnüffeln und analysieren ) Es kam ab und zu vor , dass Yella vom Gegenverkehr angekläfft und schräg angemacht wurde. Ignorieren

    ist das Rezept um das abzustellen. Das will heissen der blöde Kläffer sind für sie nicht vorhanden, einfach Luft die Lärm macht. Sonst nix !

    Bald wurde so der "Luftibus " still und kümmerte sich wieder um den eigenen Scheiss. Nur eines wird nicht gelitten. Daas konnte sie überhaupt nicht leiden ! Kläffen geht ja, aaber mit der Nase an Yellas Hintern stupsen oder penetrant daran schnüffeln ! NEIN das kann man nicht wie Luft behandeln nein auf keinen Fall ! Ein kurzes entschlossenes Knurren , ein kleiner Wuff ! Das genügt. Der Lüstling lässt sein Tun . Geht weiter die eigene Zeitung lesen, oder er setzt selbst einen Artikel ab indem er das Bein hebt und Überflüssiges von sich gibt.

    Soviel zur Vorgeschichte die du wissen musst um nachfolgende Geschehnisse zu verstehen.

    Yve sagt zu mir. "In Wil an der Bahnhofstrasse gibt's die besten Maronni ! Kauf dir mal welche."

    Nun ich schlendere die besagte Strasse hoch ( geht ein bisschen bergauf ) sehe den Maronnistand und kaufe mir eine feine Portion. Um die Schalen während dem Gemampfe nicht auf den Boden schmeissen zu müssen , haben heutige Kastaniensäcke so einen Anhängsel dran , ein kleiner Sack extra für den anfallenden Abfall. Schalenrobidog sozusagen ;-)

    Die heissen Früchte sind tatsächlich hervorragend . Die Schalen aber finden langsam keinen Platz mehr im Nebensack. Als ordendlicher Mann will ich die zuvielgewordenen Hülsen in den nächsten Papierkorb werfen, damit der Rest wieder locker Platz findet.

    Neben dem Abfallkübel sind zwei Hunde mit einem Kalberstrick aneinander gebunden, aber sonst frei. Wie ich auf den Kübel zugehe, fallen mich die beiden Hunde laut bellend an. Einer springt an mir hoch lautes Gebell herrscht!

    Jetzt kann ich mich nur mit Yellas Taktik retten. Die Beiden sind für mich nicht vorhanden!! Unbeirrt leere ich die Schalen zum übrigen Abfall.Derweil bellen die beiden weiter, aber schon nicht mehr so heftig. Ja sie halten sogar Abstand zu mir. Ich wende mich ab und verlasse die zwei völlig irritierten Tiere. Wie ich aus ihrem Bereich weg bin legen sie sich wieder hin und sind ruhig.

    Aus sicherer Entfernung warte ich noch eine Weile, die restlichen hervorragend schmeckenden Marroni (3 Gault Milleau Punkte ) knabbernd, ob der Besitzer sich zeigt, um ihm die Meinung zu geigen. Er kam leider nicht in nützlicher Frist, so glaubt der Hundehalter immer noch es sei alles zum Besten mit senen Viechern.

    Abends bei der Toilette sehe ich am Oberschenkel eine kleine Schürfung, von dem einem sprunghaften Wesen :(

    Also Yella's Rezept hat sich bei Riesenschnauzerbergamaskermischling und den ungarischen Zottelhirtenhund sehr gut bewährt :-P

    Danke meine Freundin. Wuff

  15. Heute war nun also die erste Lektion, nachdem der Kursbeginn wegen Schnee ja verschoben wurde.

    Nach einem etwas umständlichen Weg dorthin (20 Minuten Bus, 15 Minuten laufen, 30 Minuten warten weil durch die schlechte Anbindung mit ÖV keine andere Zeit möglich war), gabs am Anfang einen kurzen Input worum es in den vier Lektionen gehen soll. Alle Teilnehmer schauten sich erstaunt an, als es hiess das wir Loben, Sitz etc. in der ersten Stunde machen würden, der Jüngste Hund war doch schon 7 Monate alt.

    Zu Anfang gabs eine Begrüssungsrunde wo sich alle vorgestellt haben.

    Danach kam gleich die erste Übung, das korrekte Loben. Natürlich war das für keinen der Hunde eine schwierige Übung und so war es auch mit "luege", Sitz und Platz. Die einzige längere Übung war das Fuss laufen, weil sie dort bei einigen Teams noch Korrekturen gemacht haben.

    Das ganze war auf eine Stunde gestreckt, wo wir wohl mehr zugehört, als etwas gemacht haben. Entsprechend aufgedreht waren die Hunde, weil einige keine Lust hatten, ständig rumzustehen (meiner auch). Zu allem Unglück war auch noch eine Welpenspielgruppe daneben, die die ganze Zeit rumtoben durfte.

    Was mich persönlich gestört hat war, dass die Trainerin teilweise das Gefühl rüberbrachte, dass ihre Methode die einzig richtige ist. So wollte sie mich korrigieren, dass ich das Guddi in die andere Hand nehmen sollte beim Fuss laufen. Die Tatsache dass mein Hund auf die Weise perfekt Fuss läuft (die andere Trainerin die dabei war hat uns sogar deutlich gelobt), schien ihr dabei nicht wichtig.

    Ich hoffe, dass die nächsten Kurse etwas lehrreicher werden und ein bisschen weniger lange rumgestanden werden muss.

  16. .

    • 1
      Eintrag
    • 0
      Kommentare
    • 576
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    FrenchBully
    Letzter Beitrag

    Heute war ich, mit Pitton ein wenig springen und er macht das super!

    Ich bin richtig stolz, auf meinen kleinen Racker! :dog

    Sieht selbst, es ist gar nicht so klein wie es aussieht (!) :

    []img1828nu6ltsgrqm_thumb.jpg © By Me



×